Der neue Trend: Mini-Unternehmer mit eigenem Onlineshop

Aktualisiert am: 27. August 2018 * Lesezeit: ~ 3 Min.

Anzeige | Gastbeitrag
Vielleicht ist es auch schon so manchem selber aufgefallen. Gerade wenn man sich in den sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Facebook bewegt, kann man immer wieder feststellen, dass immer mehr Menschen selbst hergestellte Waren verkaufen möchten und dafür sogar auch schon einen eigenen Onlineshop eröffnet haben. Ob für das Kind, den Hund oder den erwachsenen Menschen, man wird mal mehr oder weniger originelle und neue Dinge finden, die man online erwerben kann. Das Onlineshopping boomt und immer mehr Händler wollen daher online einen Shop eröffnen.

Einige Beispiele für pfiffige Mini-Unternehmen

Torten für jeden Anlass online bestellen

Noch immer liegen Motiv-Torten (werden außen hauptsächlich mit Fondant dekoriert) für jeden Anlass total im Trend. Ob für Geburtstagsfeiern mit bestimmten Themen, Hochzeiten oder andere besondere Anlässe, viele Menschen möchten dafür auch gerne eine ganz besondere und individuelle Torte haben. Im Netz findet man dafür viele Foto-Beispiele, durch die man Anregungen erhalten kann oder man direkt nach dem Foto eine Torte bestellt. Manche Anbieter fertigen natürlich auch nach ganz eigenen Wünschen an.

Blumengrüße online verschicken

Eine noch immer gut laufende Idee ist z.B. ein Onlineshop für Blumen. Sicherlich ist diese Idee nicht mehr ganz neu aber dennoch sehr gefragt und hochaktuell. Zudem kann man heute mittlerweile nicht nur Blumensträuße online bestellen, sonder ganze Vasen-Sets und passende Accessoires finden sich dazu.

Sich mit Ideen abheben

Die Idee einen Onlineshop zu eröffnen ist die eine Sache, die andere Sache ist, einen Artikel zu finden, der auch Interesse bei den möglichen Kunden erzeugt. Man sollte überlegen, wenn man sich auf eine spezielle Nische fokussiert, wird man oft auch besser und schneller wahrgenommen. Zum Beispiel könnte das ein Anbieter für Staubsauger ohne Staubsaugerbeutel sein oder jemand, bei dem man individuell hergestellte Taschen und Rucksäcke in verschiedenen Farben, Materialien und Motiven bestellen kann. Eine besondere Idee ist auch, Tierhaare zu einem Schmuckstück verarbeiten zu lassen. Da werden zum Beispiel Pferdehaare für Armbänder genutzt oder andere Tierhaare in Kunstharz gegossen und zu Anhängern verarbeitet.

Wichtige Fragen, die man sich vor Gründung eines eigenen Onlineshops stellen sollte

Bevor man also selber als Mini-Unternehmer durchstartet, sollte man sich schon fragen, ob man sich dieser Sache auch gewachsen fühlt. Gewisse bürokratische Hürden dürfen nicht vernachlässigt werden und man muss auch unter anderem dabei bedenken, dass ein Geschäftskonto dafür eröffnet werden muss. Um nicht viel Geld und Zeit in den eigenen Onlineshop umsonst zu investieren, sollte man schon gründlich analysieren, ob sich so ein Geschäftsmodell wirklich lohnt und die Idee auch erfolgversprechend sein kann. Man sollte sich vorab fragen, ob man gegen die Konkurrenz bestehen und sich den Onlineshop leisten kann. Auch ob die Produkte für den Onlinevertrieb geeignet sind und man überhaupt die nötigen Qualifikationen dafür hat. Bedenken muss man auch, welche Beizahlmethode man im eigenen Webshop anbieten möchte. Ist man in der Lage, die Kosten für so ein Geschäft realistisch einzuschätzen und kann man dann auch das nötige Geld darin investieren?


Wer schreibt hier

 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!

* Werbung (Empfehlungen; nicht in allen Beiträgen vorhanden!)


Werbung
Bisher wurde der Artikel 333 mal gelesen. Vielen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.