In wenigen Schritten zum eigenen Web-Shop

Aktualisiert am: 19. Februar 2018 * Lesezeit: ~ 2 Min.

Das Internet bietet sich perfekt für Verkäufer an, die ihre Waren anbieten möchten. Hierfür wird allerdings ein Webshop benötigt, der auf herkömmlichen Weg nicht immer einfach zu realisieren ist. Die Programmierung eines solchen Webshops erfordert viel Geduld und Wissen und ist zudem mit laufenden Kosten verbunden. Dennoch liefert ein solcher Webshop starke Ergebnisse und erhöht binnen kürzester Zeit die Umsatzzahlen.

Werbung

Immer mehr Einzelhändler finden den Weg ins Netz und bieten auch hier ihre Waren erfolgreich an. Regionale Händler besitzen den Vorteil, ihre Kunden weltweit erreichen zu und die Produkte dementsprechend global vermarkten zu können.

Sinnvolle E-Commerce Lösungen für Unternehmen und Händler

Wer nicht auf Angebote der großen Verkaufsplattformen angewiesen sein möchte und trotzdem seine Produkte im Netz platzieren will, benötigt einen professionellen Webshop. Die Produkte müssen optimal dargestellt werden und von den Kunden über ein Warenkorbsystem eingekauft werden können. Viele E-Commerce Lösungen sind zudem mit Sicherheitsaspekten ausgestattet, die den Zahlungsverkehr betreffen und den Einkauf für Endverbraucher sicherer machen. Kleine Unternehmen profitieren davon, E-Commerce Konzepte zu nutzen, die einen fertigen Webshop anbieten, der sich auch von unerfahrenen Anwendern ganz einfach in die Webseite einbinden lässt. Dabei existieren diverse Optionen für E-Commerce Webshops. Benutzerfreundliche Webshopmodelle bieten sich für Unternehmen oder kleine Händler an, die Produkte online verkaufen und nach professionellen, zuverlässigen Umsetzungen suchen.

Mit Drag-and-Drop zum eigenen Online-Shop

Der Drag-and-Drop Onlineshop-Baukasten ermöglicht es ganz einfach den Webshop nach eigener Vorstellung zu gestalten und Bedienelemente sowie Grafiken zu verschieben. Programmierkenntnisse benötigt niemand mehr für die Umsetzung eines eigenen Webshops. Professionelle Designvorlagen erleichtern die Einrichtung zusätzlich und gestalten den Shop optisch ansprechend. Der Shopify-Webshop bietet zudem die Möglichkeit an, den Shop zeitgleich im Responsive-Design zu realisieren. Hiervon profitieren Nutzer mobiler Geräte, wie Tablets oder Smartphones. Die steigenden Nutzerzahlen mobiler Endgeräte machen deutlich, dass ein Online-Shop nicht nur auf Laptops oder PCs überzeugen muss. Viel mehr heißt es heute oft: Mobil First.

In wenigen Schritten zum eigenen Web-Shop

 

Benutzerfreundliches Interface realisiert den Webshop innerhalb kürzester Zeit

Mit einem praktischen Dashboard an seiner Seite, werden Unternehmer einfach in den Umgang, die Erstellung und die Wartung des Webshops eingeführt. Das übersichtliche Interface vereinfacht das Marketing und bezieht SEO-Aspekte mit ein. Zudem lässt sich der Webshop mit einer Vielzahl von weiteren Apps erweitern. 100 verschiedene Zahlungsweisen lassen sich nach Bedarf einstellen, so dass den Kunden die passende und bekannte Auswahl geboten wird und sie bequem auf Shoppingtour gehen dürfen. Diese Möglichkeit sollten sich vor allem Unternehmen nicht entgehen lassen, die bislang noch keinen Webshop erstellt haben.

Grafik: FirmBee, pixabay.com


Wer schreibt hier

 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!

* Werbung (Empfehlungen; nicht in allen Beiträgen vorhanden!)


Werbung
Bisher wurde der Artikel 757 mal gelesen. Vielen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.