Heute ist der 9. September 2010. In zwei Tagen ist der 11. September 2010 – mein Geburtstag. Und vor 10 Jahren waren die größten Anschläge, die Amerika auf einen Schlag erlebt hat. Noch immer wird in den Nachrichten und Medien davon berichtet, auch Sonntag wieder. Aber das ist nicht die Wahrheit! Die Wahrheit sieht ganz anders aus! Was viele schon Wissen wird in den Medien noch immer verschwiegen. Auch wenn es nicht zum Blog-Thema gehört, will ich heute davon berichten…


Terroranschläge am 11.09.2001 – oder war doch der Amerikanische Staat Attentäter?

Terror am 11.September 2001 - Die größte LügeDieser Beitrag ist meine persönliche Meinung und Überzeugung. Das alles hat nichts mit einer Verschwörung zu tun, wie oft zu Lesen ist. Die Beweise sind viel zu eindeutig. Die Quellen werden in diesen Beitrag genannt. Macht euch selbst ein Bild.

In Amerika spricht man von „9/11“, „Attacks 9/11“ bzw. „Nine-Eleven“. Gemeint sind die Anschläge, wo zwei Flugzeuge in das Wold Trade Center rasten. Die Boeing 767, mit der Nummer „AA 11“ und „UA 175“. Das das passiert ist, kann man nicht widersprechen, aber das es so passiert ist schon.

Nun von ganz vorn – die Beweise die nicht zu einen Anschlag passen

Ich bin ein echter New York Fan. Natürlich gehört da auch das World Trade Center dazu. Leider war ich noch nicht dort, aber seit längerer Zeit beschäftige ich mich mit dem Attentat, nachdem mich ein Freund vor ein paar Jahren auf gewisse Dinge aufmerksam gemacht hat.

Im folgenden ein paar komische Ereignisse, die mich an einen Zufall zweifeln lassen (unsortiert):

  • seit ca. vier Wochen vor den Anschlägen, wurden vermehrt Rettungs-Übungen mit den Angestellten durchgeführt.
  • Fünf Tage davor wurden dann keine Evakuierungsübungen mehr durchgeführt und die Bombensuchhunde wurden abgezogen
  • In dem Wochenende vor dem Attentat, wurde der Strom abgestellt. Das komplette Gebäude war unüberwacht. Es liefen Arbeiter mit Werkzeug und Kabeltrommeln herum. Am Tag danach wurde von Augenzeugen in vielen Etagen Staub entdeckt. Ziment-Staub? Hat da jemand was in der Wand versteckt?
  • Vier bis sechs Wochen vorher wurden Büros gegen anderen geräumt, in den leeren Büros waren Bauarbeiten. Lärm so laut wie Presslufthammer. In den Büros war aber nichts (als ein Augenzeuge danach nachgeschaut hat)…
  • Mehr als eine Stunde schwelte das Feuer in den Türmen – aber es brannte nicht (starker Rauch). Die Gebäude hielten stand!
  • Die Gebäude sollten einer vollgetankten Boeing 707 stand halten, das größte Flugzeug seiner Zeit. Durch der Konstruktion hätte es wahrscheinlich sogar mehrere Flugzeuge stand gehalten. Die 767 ist zwar schwerer, war aber auf keinen Fall vollgetankt. In den Interview danach, hatte einer der Architekten gesagt, „Es wurde nicht über das Kerosin nachgedacht“. ?
  • Die Türme konnten Windgeschwindigkeiten von 225 km/h Stand halten. Der Einschlag eines Flugzeugs machte vielleicht ein viertel aus.
  • Das World Trade Center ist/ was das Wahrzeichen von NYC. Es war aber auch Pleite. Über die hälfte der Büro-Räume war unvermietet. Der neue Besitzer des WTC hatte vor den Anschlägen eine Versicherung abgeschlossen – falls die Türme mal einstürzen sollten (gegen Terror-Anschläge). Dabei gilt die Konstruktion auch heute noch als nicht einstürzbar…
  • Das World Trade Center bestand aus 7 Gebäuden. WTC 7 war ein kleines Gebäude mit 47 Stockwerken, dort waren u.a. Unterlagen der Justiz und der Börse. Lange bevor die Türme einstürzen, gab es einen Unterdruck und das unbeschädigte Gebäude viel in sich zusammen…
  • Im Keller-Geschoss lagerte eine Bank Gold. Mitten im Rettungseinsatz, lange bevor die Türme einstürzen, sieht man einen LKW das Gold abholen…
  • Man sieht die Flugzeuge in den Turm rasen. Nun mal in Zeitlupe: Man kann sehen, wie sich die Flugzeuge ausradieren. Die großen Jets fliege in die Seitenwand, aber kein Teil fliegt auf die Straße. Außerdem werden die Passanten erst bei der Explosion darauf aufmerksam. Waren da vielleicht gar keine Flugzeuge? Fakt ist, die ersten Augenzeugen sahen nur die Explosion, keine Flugzeuge.
  • Die Trümmer des WTC sehen schrecklich aus. Aber: Wieso liegt dort Stahl herum, der wie abgeschnitten aussieht? So wird professionell gesprengt. Interessant dabei ist, dass dies nur Stahl ist der über den Einschlägen war. Alles andere ist pulverisiert…
  • Noch nie stürzten Wolkenkratzer ein, die ähnlichen Voraussetzungen ausgesetzt wurden. Ein Spanischer Wolkenkratzer brannte 20 Stunden und konnte danach sogar noch einen Kran tragen…
  • Vor dem Zusammenbruch des Südturms ist ein lauter Knall zu hören und dann Rauch. Wäre das durch das Flugzeug passiert, hätte man den Knall nach den Zusammenbruch hören müssen.
  • Wenn es keine Explosion war, warum wurden in Nachbargebäude die Fenster eingedrückt und warum wurden in Nachbargebäude Stahl-Teile geschossen? Und April 2006 wurden Knochen-Reste auf der Deutschen Bank gefunden. Aber zum Teil kleiner als 1cm. Das Gebäude steht neben den WTC. Man fand in den Trümmern keine Überreste wie Möbel oder EDV-Technik. Auch wurden 1800 Menschen nicht gefunden. Nur Staub und Kleinstteile.
  • Der Südturm viel zuerst, wurde aber als zweites getroffen.
  • Berechnungen zufolge, hätte der Einsturz ohne „Nachhelfen“, 96 Sek. gedauert, da der Einsturz mit jeden Stockwerk langsamer wird. Die Türme brauchten aber je 8 und 10 Sekunden. Die darunter liegenden Stockwerke brachten keinen Widerstand.
  • Als das Flugzeug (Nord-Turm) eingeschlagen ist, hörte der Hausmeister und andere Zeugen ein paar Sekunden davor im Keller-Geschoss eine Explosion – und danach weitere… Einige Menschen wurden dabei verletzt. Autos wurden stark beschädigt. Die 1 Meter dicken Fundament-Wände waren nach innen gedrückt. Warum?
  • Das Stahl war flüssig. Feuer schaft das nicht. Aber „Thermit“, ein Sprengstoff der Armee schaft das. Auch der Weise Rauch kam Untersuchungen zu Folge davon. Noch sechs Wochen später war der Boden heiß…
  • Eine Tatsache die kaum zu Glauben ist: die TwinTowers waren zu seiner Zeit die ersten Wolkenkratzer dieser Größe. In der Stadt New York durfte erst gebaut werden, wenn der Bauherr schon vorher Pläne für den Abris bereit hat. Komplett sprengen konnte man diese großen Gebäude nicht. Deshalb hat man 3 Nukliar-Bomben 50 Meter unter dem Fundament verbaut. Im Fall eines Abrisses, konnte man sprengen. Durch der hohen Temperatur von 2000 Grad schmilzt der Stahl und fließt in das Fundament. Das Stahl pulverisiert….¹
  • Es gibt duzende Augenzeugen, die keine Flugzeuge gesehen haben, nur zwei Explosionen¹
  • Wieso stürzen zwei baugleiche Gebäude mit identischen Schäden in unterschiedlichen Zeiten ein?

Wer wusste davon?

  • Eine Einheit des Katastrophenschutzes traf einen Tag davor ein…
  • Auch der Bürgermeister sagte vorher, „die Zahl der Opfer wird furchtbar…, …wir haben gehört, dass die Türme zusammenbrechen werden“.
  • Der Vermieter sagte, Gebäude 7 muss am Abend abgerissen werden: „Vielleicht wäre es am besten, das Gebäude abzureisen…“
  • Der Vermieter mietete das Gebäude im Frühjahr 2001 für 99 Jahre und versicherte es auch gegen Terror. Der hat auch das Recht, die Gebäude neu aufzubauen (vorher bereits erwirkt). Nach den Attentat verklagte er seine Versicherung auf die doppelte Höhe (zwei Flugzeuge) und erhielt 8 Milliarden Dollar.
  • Eine Reporterin des TV-Senders BBC kündigte den Einsturz der Gebäude 7 an (siehe Bild). Woher wusste der TV-Sender das? Bemerkenswert ist auch, dass von der ersten Sekunde an gefilmt wurde…
  • Unter dem Gebäude 7 gab es einen Schutzbunker für den Bürgermeister. Er brachte sich aber wo anders in Sicherheit.
  • Wo waren die Abfangjäger? Es gibt einige Stützpunkte der Luftwaffe. Aber es wurde kein Jet losgeschickt. Über zwei Stunden waren die vier Flugzeuge auf den Radar, aber kein Abfangjäger wurde losgeschickt. Es wurden Einheiten nach Kanada, Alaska und über die USA abgezogen (Übungen, Simulierte Entführungen). Es gab nur 8 Kampfflugzeuge die je paarweise hochgeschickt werden müssen und 22 mögliche Entführungen, da falsche Signale auf den Radar eingeschleust wurden (wegen den Übungen der Einheiten – zur selben Zeit – am 11. September 2001) . Die richtigen Flugzeuge konnten also nicht von den fixierten unterschieden werden. Die Luftwaffe wurde bewusst außer Kraft gesetzt.
  • Präsident Bush war zur Zeit der „Anschläge“ in einer Schule zu Besuch. Als es über die Attentate informiert wurde, war er nicht entsetzt. Er war nachdenklich. Er wurde nicht in Sicherheit gebracht, obwohl es ein mögliches Ziel von Attentätern war. (Es gibt Videoaufnahmen).

Wer war für die Sicherheit des WTC und den Airport verantwortlich?

  • Der Bruder des (damaligen) Präsidenten: Marvin P. Bush
  • Die Sicherheitsanlage installierte die Firma von Wirt D. Walker III, ein Cousin der Bush-Brüder

Aber warum das ganze?

Wie gesagt ging des dem WTC finanziell nicht gut. Was aber viel schlimmer ist; die Stahlträger hatten eine Feuerfeste Asbestbeschichtung, die später als „Schaum“ bezeichnet wurde. Ende der 90er Jahren wurde zudem ein erhöhter Wert an Asbest im Inneren gemessen. Dieser Stoff darf seit Mitte der 80er Jahre nicht mehr verwendet werden (Krebserregend). Und das war u. a. auch im Staub enthalten. Absolut tödlich! Trotzdem wurde drei Tage nach dem Ereignis die Gesundheitsbehörde angewiesen, Manhattan als „Sicher“ und ungefährlich auszuschreiben. Die Anweisung kam aus dem Weißen Haus in Washington.

Die Zwillings-Türme hätte man offiziell mit den verbauten Nukliar-Bomben (Atom) sprengen oder abtragen müssen. Den es wären immer mehr daran erkrankt. Abtragen kann man jedoch ein Wolkenkratzer nicht, wegen der Stahl-Konstruktion. Aber wer sprengt ein Wahrzeichen und lässt die Stadt evakuieren? Wir sprechen hier von New York City. Der dritte Grund liegt unter dem WTC. An dieser Stelle war früher Wasser. Bevor die ganzen Wolkenkratzer gebaut wurden, war New York nicht so breit. An dieser Stelle war der Hudson River. Die Betonschalung – die sogenannte „Badewanne“ musste dringend saniert werden. 110 Stockwerke Gewicht drückten nach unten. Dieser mögliche Grund wurde aber nur wenig angesprochen.

Ein weiterer möglicher Grund ist offen – also Spekulation. Präsident Bush wurde auch als Kriegspräsident bezeichnet. Nun hatte er seinen Krieg gegen Afghanistan und den Irak. Dieser Grund lag wiederum im Erdöl. Der Irak wollte sein Mineralöl in Euro verkaufen, statt für den (damals) schwächeren Dollar. Das wäre für die USA teuer gekommen…

Mein Fazit

Trotz der eindeutigen Beweise gibt es nur einen Schuldigen: Bin Laden / Al Kaida. Der hat sich sicher gefreut. Allerdings übernahm er auch nie eine Verantwortung dafür. Aber es ist eindeutig, worum es wirklich ging und wer Schuldig ist. Auch die „Attentate“ auf das Pentagon waren inszeniert. So ist das Loch in der Wand – in den Teil des Hauses der aus lauter Zufall gerade renoviert wurde – so groß wie ein kleines Sport-Flugzeug (24m). Eine Boeing passt da nicht rein (37 m Spannweite, siehe Bild) – soll es aber… Außerdem gibt es keine Video-Aufnahmen – keine Sicherheitskamera hat etwas gesehen – im wahrscheinlich sichersten Gebäude der USA. Mehr zum Thema findet ihr hier…

Jedes Geheimnis kommt irgendwann ans Licht. Bildet euch selbst eine Meinung. Die Auswirkungen auf den neuen Freedom-Tower, der derzeit dort gebaut wird, werde ich in einen separaten Artikel erläutern.

Am 11. September 2010 wird übrigens die Gedenkstätte „WTC“ „Monumental“ feierlich eingeweiht. Erstmalig werden drei Präsidenten dabei sein, darunter auch Bush, der meiner Meinung nach Bescheid wusste.

Meine Quellen

Die Videos. Bilder sagen mehr als 1709 Worte. Einige Informationen hatte ich jedoch auch aus einer Doku-Sendung (leider nicht online).

Mehr Videos

¹ UPDATE: Neues Video, dass keine Verschwörungstheorie ist, sondern Fakten:

Bilder

11.September 2001 - Die größte Lüge

Pentagon - eine Boeing passt da nicht rein

WTC - Bomben durchtrennten die Stahl-Träger

Letzter Stand: 11.09.2015

WTC - Stahl wurde abgetrennt

Bild: Am Ende: Screenshots aus YouTube | zu Beginn: Silke Mertens  / pixelio.de


Wer schreibt hier

 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!


Anzeige