Amazon Marketplace: Tipps für VerkäuferLesezeit ~ 4 Min.

Beitrag aktualisiert am 24. November 2022

Amazon ist für viele Kunden mittlerweile die erste Anlaufstelle, wenn es um den Kauf von verschiedensten Waren geht. Ganz egal, ob es sich um Technik, Bücher oder Lebensmittel handelt: Amazon gehört zu den wichtigsten Plattformen überhaupt. Insofern ist es nur logisch, dass viele Verkäufer den sogenannten Marketplace nutzen, um ihre Produkte dort anzubieten. Allerdings sollte man dabei ein paar Tipps beachten, um von den vielen Vorteilen profitieren zu können.

Auf Produktbewertungen achten

Vor allem auf Amazon spielen Rezensionen eine große Rolle. Viele Käufer lesen sich zunächst ein paar Bewertungen durch, bevor sie einen bestimmten Artikel bestellen. Als Verkäufer kann man dadurch auf verschiedenen Wegen profitieren: Man kann beispielsweise durch kulantes Verhalten überzeugen und dem Kunden eine attraktive Lösung bieten. Darüber hinaus kann man vor allem durch negative Produktbewertungen überlegen, wie man das Produkt noch weiter optimieren kann.


Werbung Estugo Logo mit Tel. Nr., weiss

Einen guten Service bieten

Bei Amazon ist ein guter Kundenservice besonders wichtig. Schließlich werden negative Erfahrungen automatisch mit der Plattform verbunden, was Amazon natürlich verhindern möchte. Deshalb sanktioniert Amazon Verkäufer, die ihren Kunden einen mangelhaften Service bieten. Es kann zum Beispiel sein, dass die Produkte schlechter gerankt werden. Auch die Buy-Box wird nur bei vertrauenswürdigen Händlern prominent angezeigt. Daher sollte man darauf achten, dass Produkte schnell verschickt werden. Ebenso wichtig ist eine zeitnahe Reaktion auf Anfragen von Kunden.

Detaillierte Produktbeschreibungen

Es ist essenziell, dass die Produkte detailliert und vor allem korrekt geschrieben werden. Schließlich kann es ansonsten sein, dass die Waren überdurchschnittlich häufig retourniert werden. Das sorgt auf Dauer dafür, dass die Artikel schlechter platziert werden. Die Beschreibung sollte den Kunden immer einen Mehrwert liefern. Um das zu erreichen, kann man sich an eine Amazon Agentur wenden. Dort erhält man jede Menge nützliches Wissen von Experten, die bestens darüber Bescheid wissen, wie man auf dem Amazon Marketplace Erfolg haben kann.

Auf den Lagerbestand achten

Vor allem bei Amazon kann es einen großen Unterschied machen, ob man regelmäßig Ware liefern kann. Wenn man schnell und oft ausverkauft ist, wirkt sich das in zweifacher Hinsicht negativ aus: Man macht nicht nur keinen Umsatz in dieser Zeit, sondern wird in der Regel auch noch schlechter gerankt. Das ist vor allem dann ärgerlich, wenn man sich die Platzierung mit der Zeit mühsam „erkämpft“ hat. Man sollte daher immer darauf achten, dass die Produkte regelmäßig nachbestellt werden, sodass sie immer auf Lager sind.

Einen richtigen Preis festlegen

Natürlich ist es vor allem der Preis, der sich auf die Kaufentscheidung von Kunden auswirkt. Allerdings spielt auch der Mehrwert, den das Produkt bietet, eine nicht zu unterschätzende Rolle. Wenn man ein identisches Produkt zu einem üblichen Preis anbietet, schmälert das die Chancen auf Erfolg. Einen höheren Preis sollte man nur aufrufen, wenn die Funktionen oder die Qualität des Produkts diesen auch rechtfertigen. In diesem Fall sollte man diesen Mehrwert den Kunden unbedingt klar und deutlich aufzeigen.

Andere Anbieter im Auge behalten

Einer der größten Fehler ist es, die anderen Anbieter nicht zu beachten. Man sollte ab und zu einen Blick darauf werfen, wie andere Anbieter vorgehen, um weiterhin mithalten zu können. Dazu gehören zum Beispiel Werbeaktionen, Bewertungen und die allgemeine Kommunikation. Darüber hinaus sind auch die Preise der Konkurrenz wichtig. Hier ist ein sogenanntes Repricing-Tool, das den Preis automatisch senkt, bis eine individuelle Grenze erreicht wird. So bleibt man in jedem Fall konkurrenzfähig.

Anonyme Umfrage - Bevorzugte Anrede hier in Blog?

Schreibe einen Kommentar