Die richtige Krankenversicherung für SelbständigeIm heutigen Beitrag geht es um die richtige Vorsorge für Selbständige. Jeder kann krank werden und jeder kann in einen Unfall geraten. Und dann? Ich möchte einmal einen Vergleich für Krankenversicherungen und Unfallversicherungen (im zweiten Teil) durchführen.


Der Vergleich: Krankenversicherungen für Selbständige Unfallversicherungen

Selbständige haben, wenn ihr verdienst stimmt, die Wahl: Gesetzliche Krankenversicherung oder Private Krankenversicherung, kurz PKV. Sicher hat die Private Krankenversicherung viele Vorteile. Dem gegenüber stehen aber auch teilweise hohe Kosten wenn man älter ist. Die gesetzliche Krankenversicherung hat in diesem Vergleich viele Nachteile und trotzdem hohe Kosten. So zahlt man in Sachsen bei 1500,- EUR Einnahmen rund 300,- EUR Krankenversicherung bei der AOK, andere Versicherer um die 285,- EUR. Für die PKV hat man den Grundschutz schon ab 130,- EUR, den Basisschutz ab 160,- EUR und den Komfort-Schutz für 220,- EUR (mänl. und 30 Jahre).

Beispiel-Leistungen Private Krankenversicherung

  • 100% durch Primärarzt, sonst 80%
  • Brille & Kontaktlinsen: 100 EUR alle 3 Jahre
  • Hilfsmittel: 90%; begrenzter Leistungskatalog
  • Krankenfahrstuhl: 90%
  • Mehrbettzimmer mit Belegarztbehandlung
  • Zahnbehandlung 100%; Zahnersatz 50%; Inlays 50%

Der Vergleich: PKV vs. GKV

Hat man die Wahl dann wählen die meisten die PKV. Und die Leistungen gegenüber den Beiträgen geben den auch Recht. Da die Private Krankenversicherung sich aus dem Geburtsdatum und den Beschäftigung errechnet, muss da natürlich jeder für sich testen. Im folgenden habe ich einen Rechner, der genau das tut.

  • Der Vergleichsrechner rechnet den besten Privaten Krankenversicherer aus, kostenlos ohne Verpflichtung:

Wer aber nicht zur Privaten Krankenversicherung wechseln will, kann trotzdem zwischen den einzelnen gesetzlichen Versicherern wählen. Auch da gibt es teilweise große Unterschiede. Der folgende Rechner sucht je nach Angaben den günstigsten heraus.

  • Der Vergleichsrechner rechnet den besten Gesetzlichen Krankenversicherer aus, kostenlos ohne Verpflichtung:

Die Wahl der Unfallversicherung

Mein Fazit

Es lohnt sich immer die Versicherer zu vergleichen. Auch wenn man schon „gut“ versichert ist. In der heutigen Zeit ändern sich schnell Konditionen und ständig gibt es neue Tarife die preiswerter und besser sind. Wer vergleicht kann sparen. 😉

  • War dieser Artikel hilfreich?
  • Ja   Nein

Wer schreibt hier

 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!


Anzeige