EAN-Codes für Amazon und den Online-Handel

Aktualisiert am: 5. Februar 2019 * Lesezeit: ~ 4 Min.

Anzeige.
Jeder hat sie schon einmal in Händen gehalten. Aufgedruckt auf jedem Produkt, das über die Ladentheke geht, ist sie ein dauerhafter Bestandteil unseres Alltags: Die GTIN Nummer, besser bekannt als EAN Nummer. Doch kaum einer weiß, was es mit dem Strichcode, der von mehreren Zahlen begleitet wird, auf sich hat. Strichcodes können technisch recht simpel ausgelesen werden. Damit weist sich das Produkt am Kassentresen quasi aus. Auch die jährliche Bestandsaufnahme kann damit ruckzuck erledigt werden.

Werbung

EAN hat viele Gesichter

So vielfältig wie die Codes selbst sind auch ihre Titel. Fakt ist, dass sich hinter EAN, GTIN und GTIN-13 ein und dasselbe System verbirgt. EAN ist die Kurzform von European Article Number. GTIN kürzt die Global Trade Item Number ab und GTIN-13 gibt Aufschluss über die Menge der Nummern. In selteneren Fällen ziert die GTIN-8 mit nur acht Nummern ein Produkt.

Wo der Barcode seinen Ursprung hat

Die Wiege des gestreiften Codes ist im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. In den USA wurden die Barcodes in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts ins Leben gerufen. Seinen Siegeszug nach Europa schaffte das System erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Womit die EAN punkten kann

Nach alter Manier wurden Produkte durch Warenaufkleber ausgepriesen. Verkäufer mussten demzufolge den Gesamtwert der Artikel im Kopf addieren. Alternativ blieb nur die umständliche Eingabe in die Rechenmaschine. Das Auslesen der EAN macht das Prozedere um ein Vielfaches leichter.

Das System besticht außerdem durch die Tatsache, dass jeder Artikel durch seine einmalige Zahlenkombination einzigartig ist und sich leicht aus der immens großen Menge an weiteren Produkten herausfiltern lässt. Manuell zustande kommende Fehler werden damit umgangen.
Ein weiteres Plus liegt in der vereinfachten Handhabung des Warenwirtschaftssystems von Handelsunternehmen. Die Anzahl der bestandsgeführten Artikel wird durch die digitale Erfassung der Produktinformationen in Echtzeit abgebildet.

EAN für Amazon

Amazon ist eine riesige Handelsplattform, auf der nur Unternehmer, die ein Unternehmen führen, verkaufen können. Eine weitere Bedingung ist, dass die Waren verkauft werden dürfen, im Falle Europas, das viele EU-Normen erfüllt, legal und registriert ist. Eine dieser Rollen spielen die EAN-Codes für Amazon (pl. European Commodity Codes); ihre Gegenstücke in den USA sind UPC-Codes.

Es gibt 8- und 13-stellige Codes. Ohne auf ihre detaillierte Spezifikation einzugehen, genügt es, darauf hinzuweisen, dass anhand ihrer Teile Folgendes identifiziert wird: das Ursprungsland, das Gewicht (nicht immer) und der Hersteller. Sie enthalten auch den Produktcode und die Prüfziffer.

EAN für Amazon sollen die Rechtmäßigkeit von Waren und deren Herstellung in Übereinstimmung mit den EU-Normen bestätigen und eine Garantie für die Haftung des Herstellers für Mängel an Waren geben. Es besteht auch die Möglichkeit, die Ware zu reklamieren, im Schadensfall eine Preisminderung zu verlangen, deren Austausch oder Rücktritt und Rückgabe. Amazon achtet bei der Betreuung der Käufer sehr auf diese rechtlichen Elemente, bzw. das Motto des Services lautet – der Kunde hat immer Recht. Ein Händler, der diese Standards nicht einhält, wird nicht nur bei Amazon nicht erfolgreich sein, sondern auch erwarten, dass sein Konto gesperrt wird.

Amazon EAN wird verwendet, um ASIN (Amazon Standard Identification Number) Codes zuzuordnen. Aufgrund der Richtlinien von Amazon zeigt Amazon auf seinen Seiten keine EAN-Codes an, und ASIN ist die einzige der oben genannten Informationen, die für die Plattform und nicht für Kunden verwendet wird. Nach der Eingabe des EAN-Codes finden Sie jedoch etwas im Browser von Amazon. Sie können von Verkäufern verwendet werden, um sich zu identifizieren, wenn Produkte zum Verkauf angeboten werden.

Ein Nachteil daraus ist, dass auch das gleiche Produkt, aber in einer anderen Farbe, bei Auktionen separat angezeigt werden muss. Diese Schwierigkeit ist daher nur eine zeitliche Belastung für den Verkäufer. In einigen wenigen Fällen akzeptiert die Plattform bestimmte Varianten ähnlicher Produkte, wenn sie erfährt, dass sie die gleiche EAN haben oder ihr noch nicht zugeordnet sind.
ASIN-Codes werden allen Produkten zugeordnet, nicht nur neuen Produkten. Sie können sie nicht selbst generieren, löschen oder ändern, nachdem Sie sie bestimmten Waren zugeordnet haben. Wie bereits erwähnt, ist es jedoch möglich, über die EAN nach Amazon zu suchen. Dies geschieht jedoch nicht in der einfachsten Zeile, d.h. ein bestimmtes Produkt wird nicht unmittelbar nach Eingabe des Codes angezeigt. Amazon bindet es zuerst mit ASIN und zeigt es so an.

EAN kaufen

Mehr als 90 Prozent aller Produkte ziert mittlerweile ein EAN Code. Wer Teil des vereinfachten Systems zur Produktregistrierung werden will, sollte jetzt umsteigen und EAN Codes schnell und einfach online erwerben. Die Rechte zur Verwendung gehen beim EAN kaufen komplett auf den Käufer über. Ganz ohne doppelten Boden.


 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!

* Werbung (Empfehlungen; nicht in allen Beiträgen vorhanden!)


Werbung
Bisher wurde der Artikel 86 mal gelesen. Vielen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.