Gambio-Erweiterung für schnellere Ladezeit

Aktualisiert am: 27. Mai 2019 * Lesezeit: ~ 3 Min.

Die Seitenladezeit trägt entscheidend zu einer positiven Benutzererfahrung bei. Folgerichtig ist sie auch ein gewichtiger Rankingfaktor für Google. Im hart umkämpften E-Commerce entscheiden oftmals Millisekunden über Bounce oder Conversion.

Werbung

Für Betreiber von Onlineshops auf Basis von Gambio GX3 gibt es bereits seit März 2018 ein Modul, das die Ladezeit in gängigen Serverumgebungen erheblich reduziert. Selbst bei performanten Servern zeigen Tests eine Steigerung der Serverleistung von über 400%. Verantwortlich hierfür zeichnet das Caching, das Herzstück des Gambio-Moduls.

Erweitertes Caching

Das Caching erstreckt sich in der 2019er Version des Moduls nun auch auf den Loginbereich. Das heißt, dass im Shop angemeldeten Kunden ebenfalls die erheblich gesteigerte Geschwindigkeit zuteil wird. Die erhöhte Performance animiert zum Aufruf mehrerer Seiten, also insbesondere auch Artikelseiten und birgt somit Potenzial für eine Erhöhung der durchschnittlichen Bestellsummen.

Des Weiteren waren Suchmaschinen – allen voran Marktführer Google – zwar schon in der Lage, die kurzen Ladezeiten beim Crawling festzustellen und in den Ranking-Algorithmus einfließen zu lassen. Das Update versetzt nun aber auch andere Mittel der Datenerfassung, wie z.B. die Nutzungsstatistiken in Google Chrome, in die Lage, Signale für die verbesserte Benutzererfahrung nach Anmeldung im Shop zu übermitteln.

WebP für Gambio

Die zweite Verbesserung in der neuen Version des Gambio-Moduls ist ein gänzlich neues Feature. Rund 10 Jahre nach Veröffentlichung des WebP-Bildformats ist eine breite Unterstützung in allen gängigen Browsern absehbar. Das Modul zur Ladezeitoptimierung kann mittels 3 lokaler Converter, sowie einer extra dafür geschaffenen API, den größten Teil der im Shop verwendeten Bilder ins moderne WebP-Format überführen.

Die Original-Bilder bleiben davon unberührt und dienen ohnehin als Fallback für Nutzer, deren Webbrowser noch kein WebP unterstützt. Insbesondere gegenüber den bisher gängigen Formaten JPEG und PNG bedeutet das „moderne“ WebP-Format ein immenses Einsparpotenzial bei der Dateigröße bei annähernd gleichbleibender Qualität. Logischerweise bewirkt die geringere Dateigröße kürzere Ladezeiten, wovon insbesondere Nutzer mit langsamer Internetverbindung profitieren.

Erweitertes Lazy Loading

Ebenfalls in erster Linie für mobile Anwender relevant ist das erweiterte Lazy Loading. Die Technik, wonach vor allem Grafiken erst dann geladen werden, wenn sie im sichtbaren Bereich sind, gab es schon in früheren Versionen des Moduls. Dort war sie allerdings auf die Produktvorschaubilder in Kategorien und auf der Startseite beschränkt.

Nunmehr bietet das Gambio-Modul erweiterte Einstellungen zum Zeitpunkt, zu dem die Bilder zu laden sind. Außerdem erfasst es auch Thumbnails, die mit der Gambio-Standardkonfiguration niemals in den sichtbaren Bereich gelangen.

Zu guter Letzt ist das Lazy Loading über die Produktvorschaubilder hinaus für zwei neue Bereiche des Onlineshop aktivierbar. Während Bilder in der aufklappbaren Kategorie-Navigationsleiste eher die Seltenheit sind, betreffen Icons von Zahlungsdienstleistern und Gütesiegel im Fußbereich eine Vielzahl von Webshops. Beide neu unterstützten Seitenbereiche sind gerade zu prädestiniert für Lazy Loading.

Fazit

Inbesondere die beiden letztgenannten Erweiterungen tragen dem letztjährigen Update von Googles PageSpeed Insights Rechnung. Dieses empfiehlt ganz explizit die Verwendung moderner Bildformate wie WebP und das Aufschieben nicht sichtbarer Inhalte, also Lazy Loading. Vom erweiterten Caching hingegen profitieren Nutzer mit mobiler Internetverbindung genauso wie Anwender am Desktop. So kommt die verbesserte Benutzerfreundlichkeit durch das Gambio-Modul zur Ladezeitoptimierung letztlich dem Betreiber des Onlineshops zugute.


 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!

* Werbung (Empfehlungen; nicht in allen Beiträgen vorhanden!)


Werbung
Bisher wurde der Artikel 285 mal gelesen. Vielen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.