Es gibt schon ungewöhnliche Geschäftsideen auf dieser Welt. Oft ist das ferne so nah und trotzdem setzt man die Idee nicht in die Tat um, weil man denkt „Das braucht doch keiner“. Doch genau das ist es. Im heutigen Beitrag geht es um ungewöhnliche Geschäftsideen aus aller Welt.

Erfolgreiche Geschäftsideen

Wann man nach erfolgreichen Geschäftsideen im Internet sucht, findet man nicht selten skurrile und verrückte Ideen, wo man sich direkt die Frage stellt: braucht man das überhaupt? Oft ist die Zielgruppe klein doch das Potential hoch. Im folgenden habe ich drei Beispiele aufgestellt.

  • Die Eine-Millionen-Dollar-Homepage. Im Jahre 2005 kam der Amerikanische Student Alex Tew auf einer Idee, die ihm zum Millionär machte: www.milliondollarhomepage.com. Auf dieser Webseite gibt es keinen eigenen Inhalt. Nur eine 1000 X 1000 Pixel große Werbefläche. Jedes Pixel kostet 1,- US Dollar. Wer zuerst kommt Malt zuerst – rund 200 Nachfolgern gelang dieser Erfolg nie wieder.
  • Papier vom Elch. Papier besteht aus Zellulose was aus dem Rohstoff „Holz“ gewonnen wird. In Schweden hatte Sune Hagmark eine ganz andere Idee: Die Ausscheidung der nordischen Elche besteht nämlich auch zu 70 % aus Zellulose. Er mixte daraus einen Brei, der dann weiter bearbeitet wird. Das Papier hat dann eine bräunliche Farbe und duftet nach Holz. Warum? Weil der Elch Birkenrinde liebt (www.moosegarden.com).
  • Reiseagentur für Stofftiere. Die Idee stammt aus Tschechien, genauer aus Prag. Dort hatte ein pfiffiger Unternehmer die Idee, warum nicht Plüschtiere einfliegen und vor bekannten Sehenswürdigkeiten fotografieren und dann zu seinen Besitzer samt Bilder zurücksende? So hat man seine eigenen Bilder (wenn man wirklich da war), und die Kinder haben Bilder von ihren Stofftieren. Inzwischen hatte diese Idee auch Unternehmen aus Barcelona und in Paris übernommen.

Weitere interessante Geschäftsideen findet man auf www.geschaeftsideen.de. Dort gibt es auch einen Gratis Ratgeber, falls Du auch gerade auf der Suche nach einen tollen Geschäftsidee bist.

Mein Fazit

Es gibt Geschäfts-Ideen, die sind so skurril das man diese gar nicht weiter verfolgt. Wer hätte gedacht, dass man Elche auch zur Papiergewinnung halten kann? Oder die Idee zu Facebook, die Erfindung von IBM – der erste PC. Außergewöhnliche Ideen gehen in Zeiten des Internets schnell die Runde. Man muss seine Vision nur weiter verfolgen.