Im Internet Geld verdienen: Traumjob InfluencerLesezeit ~ 4 Min.

Beitrag aktualisiert am 24. August 2021

Viele junge Menschen haben großes Interesse daran, im Internet als Influencer Geld zu verdienen. Oft bekommt man zu hören, dass dieses Ziel doch total unrealistisch sei, allerdings ist das ganz und gar nicht der Fall. Selbstverständlich kommt der Erfolg nicht von selbst – man muss mit ansprechenden Inhalten überzeugen und sich darüber hinaus ein Konzept erarbeiten, um langfristig erfolgreich zu sein. Dass sich mit der Tätigkeit als Influencer auch durchaus Geld verdienen lässt, zeigen die unglaublichen Budgets, die Unternehmen für ihre Influencer einplanen. Was es zu beachten gilt, wenn man selbst Influencer werden möchte, wird im Folgenden genauer erläutert.

Was muss man mitbringen, um Influencer werden zu können?

Absolut essentiell ist ein Konzept, beziehungsweise eine Idee, mit der man die Leute in den sozialen Medien unterhalten kann. Dabei handelt es sich im besten Fall um ein Konzept, das man auch langfristig so durchführen kann. Extrem wichtig ist hierbei, dass man das Thema authentisch und sympathisch mit den Followern teilt – diese merken nämlich, wenn Influencer nicht wirklich für eine bestimmte Sache „brennen“. Ebenfalls ist es hilfreich, auf aktuelle Trends zu achten und auf die Community einzugehen. Auch den finanziellen Aspekt sollte man im Auge behalten.


Werbung Estugo Logo mit Tel. Nr., weiss

Gewerbe anmelden als Influencer?

Ein Gewerbe muss angemeldet werden, sobald mit der Tätigkeit als Influencer Geld verdient wird. Das gilt beispielsweise auch dann, wenn man Affiliate-Links setzt. Ein Gewerbe anzumelden, ist nicht sonderlich schwer und die Anmeldung lässt sich manchmal auch online durchführen. Anschließend muss man einen vom Finanzamt zugesandten Fragebogen ausfüllen. Ebenfalls ist man automatisch Mitglied bei der IHK.

Das Grundgerüst: Follower

Grundlage für den Erfolg sind Follower, welche man sich erstmal verdienen muss. Hier entscheiden sich einige dafür, Follower zu kaufen, was natürlich den Vorteil hat, dass es deutlich schneller geht. Andere hingegen möchten ihre Community auf die „natürliche“ Art und Weise aufbauen, was selbstverständlich mehr Zeit in Anspruch nimmt. Hier sollte man für sich selbst entscheiden, welche Variante die richtige ist.

Der Businessplan

Auch als Influencer ist es durchaus sinnvoll, einen Businessplan aufzustellen, in dem festgehalten wird, welche Inhalte man präsentieren möchte und außerdem, mit welchen Einnahmen man rechnet und ob diese ausreichen, um sich den Lebensunterhalt finanzieren zu können.

Die richtige Nische finden

Von großer Bedeutung ist es, die richtige Nische zu finden. Hier muss man sich zum Beispiel Gedanken darüber machen, ob man selbst über genügend Erfahrung in diesem Bereich verfügt und ob man damit die Community über eine längere Zeit hinweg unterhalten kann. Allerdings müssen es nicht mehr außergewöhnliche Dinge sein, die man seinen Followern präsentiert. Sofern man es interessant präsentiert, kann es bereits genügen, das alltägliche Leben zu zeigen. Darüber hinaus sollte man sich überlegen, ob man einen bestimmten Bereich noch weiter spezialisieren kann, um eine noch nicht so stark vertretene Nische anzusprechen.

Geld verdienen als Influencer?

Geld verdienen kann man auf verschiedene Art und Weise. Da wäre zum Beispiel das Affiliate-Marketing. Hier werden Produkte verlinkt und wenn ein Produkt über diesen Link verkauft wird, erhält man eine Provision. Des Weiteren gibt es noch gesponserte Posts, bei denen man zum Beispiel einen bestimmten Artikel präsentiert und dafür bezahlt wird. Darüber hinaus kann man allgemein Werbung machen, mit Marken kooperieren und auch eigene Produkte wie unter anderem T-Shirts verkaufen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und hängen nicht zuletzt von der eigenen Reichweite und der individuellen Ausrichtung ab.

Anonyme Umfrage - Bevorzugte Anrede hier in Blog?

Schreibe einen Kommentar