Heute kommt wieder ein Beitrag zum Weltgeschehen. Dieses Thema ist nicht einfach, vor allem wenn man es neutral betrachtet. Es ist auch meine persönliche Meinung bzw. Erkenntnis, die nicht immer jeder teilt aber doch nachdenkenswert ist.


Die Globalisierung der Weltregierung

Zur Inspirtion habe ich mir einen Artikel¹ von Adrian Salbuchi genommen. Er ist ein politischer Analyst, Autor und Moderator (TV/Radio) in Argentinien. Folgende Worte sind aber meine eigenen und nicht alle Hinweise kommen von ihm.

Jeden Tag neue Schreckens-Nachrichten. Jeden Tag neue Gewalt, Kriege und Chaos wo man hinschaut. Man könnte denken, bald bricht alles zusammen und ein neuer Weltkrieg kommt. Doch findet vor unseren Augen etwas statt, was viele nicht sehen: der Umbau der Weltwirtschaft. Ich denke es ist keine Verschwörungstheorie, wann man sich mit der Situation einmal genau auseinander setzt. Hier passt ein Sprichwort ganz gut: „Wirft man einen Frosch ins kochende Wasser, springt er wieder mit Schmerzen heraus und überlebt. Setzt man ihn aber in lauwarmes Wasser und erhöht die Temperatur alle 5 Minuten um 1 Grad, lässt er sich zu Tode kochen“. Sind wir so ein Frosch?

Warum beobachtet man ständig in der Politik und (Finanz-) Wirtschaft Gewalt und Chaos? Überall trifft man auf Ungerechtigkeit. Die langfristigen Ziele sind eine Globalisierung der Weltwirtschaft. Eine Neue Weltordnung oder auch Weltregierung. Diese wird in allen Ländern, vor allem den USA und Europa eingebettet. Aber wie geht das? Durch Kriege und Destabilisierung der Nationen. Dazu gehören aber auch Versuche und Experimente wie auch Szenarien. Vor allem auf dem Finanziellen Sektor geschieht dies. Mit dem Zusammenbruch des Geldsystems und einer vermeidlichen Rettung durch Großbanken wie IWF oder der EZB. Dies sehen wir heute bei Griechenland, Irland, Italien, Spanien, Portugal und Großbritannien. Aber auch in den USA. Es geht nicht um Fehler von Regierungen, sondern über Auferlegung falscher oder unnötiger Schulden ganze Nationen zu beherrschen. Mit machtvollen Slogans wie „Wir sind das Volk“ wird eine ganze Nation durch psychologischer Kriegsführung mithilfe kontrollierter Medien beherrscht. Am Ende des Chaos wird akzeptiert, was ohne dem gar nicht zur Debatte gestanden hätte. Im Gegensatz dazu verlieren die wahren Täter nichts von ihrem Geld. Wer sind diese? Banken und Regierungen.

Ist die Europäische Union vielleicht nur ein Mega großes Experiment, bevor etwas Neues kommt? Man muss zusammen bringen was nicht zusammen gehört. Dazu eine passende Version des „Arabischen Frühlings“ für Europa und den USA. Eine Anfeuerung gezielter Kriege, einen wachsenden Psychokrieg durch Westliche Medien haben wir bereits. Durch unnötige Kriege werden völlig verschiedene Länder, Sprachen und Kulturen sowie Rechtsordnungen zusammen gebracht. Am Ende gibt es nur noch ein Parlament, eine Rechtsverwaltung, eine Armee, eine Flagge, eine Währung und einen ungewählten Präsidenten. Ist das möglich? Immer wieder hört man, dass angestrebt wird, eine gemeinsame Armee zu gründen. Und gerade in diesen Tagen wird eine Obergrenze des Bargeldes angestrebt. In einigen Ländern gibt es das schon lange. Das Ziel könnte ein Bargeldverbot werden. Möglicherweise mit einer neuen, globalen Währung? Ist das möglich? Ich habe in einem TV-Bericht des HR-Rundfunks gesehen, dass gerade in der Stadt selbst ältere Menschen auf das Bargeld gut verzichten können. Es wird mit Kreditkarte oder Handy bezahlt. Wenn es dann jedoch Probleme mit dem Internet oder der Stromversorgung gibt, sieht es finster aus. Wenn dann auch noch der einzelne Probleme mit dem Staat bekommt, wird ein Bibelvers aus der Offenbarung ganz aktuell, denn ein Kaufen oder Verkaufen ist dann nicht mehr möglich… Sicher, es hört sich nach einer Spekulation an. Aber es scheint sehr darauf heraus zulaufen, zumindest auf sehr weiter Sicht.

Werden wir trotz Neudruck der Euro-Scheine bald einen Zusammenbruch erleben, als bedauerlichen „Unfall“. Zusammen mit dem hyperinflationären US-Dollar? Es wird natürlich kein Unfall, sondern ein kontrollierter Kollaps auf dem Weg zur Neuen Weltwährung. Der stehts gut informierte Vatikan scheint das ebenfalls zu erwarten, wie aus immer wieder folgende Rufen zu Globalisierungen hervor geht. Der Papst persönlich soll eine neutrale Überwachung sein, wie Politiker der EU empfohlen haben. Ganz nebenbei wären damit weitere Hinweise aus der Bibel erfüllt.

Welche Kriege gibt es in dieser Zeit?

Sicher, wenn man von Kriege hört, denkt man sofort an den schlimmen Szenen aus den östlichen Ländern oder Afrika, die einen täglich im TV und Internet erreichen. Es gibt so Militärinvasionen, eine vollständige Kontrolle, indem die Zielnation gestürzt und überwältigt wird. Beispiel: Irak, Afghanistan, Palästina. Aber auch einen sogenannten Militärputsch, wo Verräter der eigenen Armee und Bevölkerung eine fremde Macht unterstützen. Als Beispiel: 1960er/ 1970er in Chile, Brasilien Argentinien und 2012+ in Ägypten.

Den Finanz- und Sozialen Putsch habe ich bereits oben angeschnitten. Bei einem Finanzputsch drücken Banken ganze Regierungen an die Wand um den „Wünschen“ der Machteltie nachzukommen. Als Beispiel hier Argentinien 2001/2002, Russland 1998 oder heute Griechenland, Italien, Portugal, … . Statt Kriege sind es Weltbanken, IWF, EZB. Und was erleben wir heute? Neben Banken vor allem den Sozialen Putsch. Keiner kann leugnen, was unter den Menschen abgeht. Und das nicht nur in Facebook. Das sind die heutigen Psychokriege (als Weltkrieg?). Man plant innere Missstände und sät Streit und Hass. Dann findet man schnell einen Sündenbock. Als nächstes schreitet es in Gewalt aus und die westlichen Medien „klären auf“. Und schon haben wir die Guten und die Bösen, oder besser die Gutmenschen und die Rechten. Ein früheres Beispiel war der Arabische Frühling. Aktuelle Beispiele brauche ich sicher nicht zu nennen.

Viele Länder beginnen mit einen sozialen Putsch und Enden mit Bomben wie in Ägypten oder Libyen. Doch die Elite braucht noch immer eine starke USA, eine Atommacht Israel und ein stabiles Deutschland. Nicht erwünscht ist ein starkes Russland, China, Iran als Atommacht oder ein starken Mittelamerika.

¹ Link-Quelle: https://www.rt.com/news/eu-expiry-date-salbuchi-727

  • War dieser Artikel hilfreich?
  • Ja   Nein

Wer schreibt hier

 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!


Anzeige