Ich gebe es ja zu, viel TV schaue ich nicht. Die Mattscheibe ist eigentlich sogar mehr aus. Aber nun flimmerte das gute Stück doch mal und gleich eine sehr interessante Werbung von Strato. Diese ist nicht neu, aber das Ende sehr wohl. Und wenn das Versprechen nicht wahr ist, kann es teuer werden…




Schlammschlacht auf dem TV-Bildschirm – Strato und vergleichende Werbung

…denn am Ende des Video-Clips sieht der Zuschauer einen verzweifelten 1&1 Mitarbeiter der seinen Support nicht erreicht. Die Botschaft: „Service-Champion“ und „vergleichen lohnt sich“. 1&1 wird direkt als größter Konkurrent angegriffen mit klaren Aussagen. Dies ist vergleichende Werbung und wenn es nicht 100%ig wahr ist, kann es teuer werden.

Strato - vergleichende Werbung mit 1&1

Grund genug einmal genauer hinzusehen, ob es nur leere Floskeln sind. Zuerst pike ich mir direkt aus der Startseite folgende Angaben. Ich habe absichtlich ein Web-Shop Angebot gewählt, da es zum Thema passt.

Die besten Webshops von STRATO.

(14.12.2015)
Leistungen und Preise 1&1 STRATO
Erfahrung mit ePages 1 Jahr 12 Jahre
Anbindung an Warenwirtschaft (WISO) X  V
TÜV-zertifizierte Rechenzentren (ISO 27001) X  V
Inklusivdomain 1 bis zu 8
Standardpreis ab
19,99
€/Mon.3
9,90
€/Mon.3
über 50% günstiger!

 Klickt man auf dem Link, wird der Besucher zu den Strato Webshops geleitet. Das Angebot für 9,90 EUR ist das „Webshop Basic“. Einen Link für 1&1 gibt natürlich nicht, ist auch logisch. Das Angebot findet sich hier.

Hierbei wird der Vergleich auf das „E-Shop-Basic“ gelenkt. Dies kostet 19,90 EUR. Dass es ein Angebot zu 14,99 EUR gibt, wird verschwiegen. Ich vergleiche aber ebenfalls mit dem Basic wie Strato:

Legende: 1&1 | Strato

  • Produkte: 1000 | 100
  • Kategorien: 100 | 10
  • Zahlungsarten: 7 | 4 (kein PayPal Plus)
  • Versandmethoden: 15 | 5
  • Währungen: 2 | 1
  • Domains: 1 | 2

Weiter heißt es, dass Strato ein nach ISO 27001 zertifizierte Rechenzentrum hat. Wo kann das der Nutzer einsehen? Und wo steht das 1&1 kein solches Rechenzentrum hat? Zunächst die Frage, was das für eine ISO-Norm ist. Folgende Erklärung dazu auf Wikipedia¹:

Viele (Groß-)Firmen haben interne Sicherheitsrichtlinien für ihre IT. Durch eine interne Begutachtung (auch Audit genannt) können Unternehmen ihr korrektes Vorgehen im Abgleich mit ihren eigenen Vorgaben überprüfen. Unternehmungen können damit allerdings ihre Kompetenzen im Bereich der IT-Sicherheit nicht öffentlichkeitswirksam gegenüber (möglichen) Kunden aufzeigen. Dazu ist eine Zertifizierung z.B. nach ISO/IEC 27001 oder ISO/IEC 27001-Zertifikat auf Basis von IT-Grundschutz notwendig.

Es ist zu beachten, dass die ISO selbst keine Zertifizierungen durchführt. Eine Organisation hat vielmehr drei Möglichkeiten, die Konformität zu einer Norm zu zeigen:

  1. sie kann ihre Konformität von sich aus verkünden,
  2. sie kann ihre Kunden bitten, die Konformität zu bestätigen und
  3. ein unabhängiger externer Auditor kann die Konformität verifizieren.

Das heißt, Strato hat ein eigenes Sicherheitskonzept und hat die durch einen unabhängigen Auditor (TÜV) bestätigen (zertifizieren) lassen. Es trifft min. Punkt 1 und 3 zu. Bei 1&1 liest man nichts dazu in welcher Form auch immer. Das heißt, an dieser Stelle sagt Strato was diesen Vergleich angeht, das erste mal die Wahrheit. 1&1 wird sicher auch ein solchen Konzept haben, hat dies aber nicht nach außen bestätigt. Mit den technischen Daten schneitet Strato bei jeden Punkt schlechter ab. Nur bei der „Domain“, bietet Strato 2 statt eine. Allerdings kann man für einem Webauftritt ohnehin nur eine der beiden Domains sinnvoll nutzen. Aktuell hat Strato alle Angebote für 0,- EUR (6 Monate) im Angebot, 1&1 50% verbilligt auf 1 Jahr. Also nur über dem Angebots-Preis gewinnt man die „Schlacht“. Die restliche Laufzeit von 6 Monaten, kostet das Strato-Angebot 9,90 EUR. Bei 1&1 ist die Mindestvertragslaufzeit 1 Jahr und kostet demnach im ersten Jahr 9,99 EUR statt 19,99 EUR. Der Kunde spart also bei Strato im ersten Jahr 60,48 EUR, erhält aber auch bedeutend weniger Leistung. Der Aufpreis bei 1&1 ist also reich technisch gesehen gerechtfertigt und ich würde jedem Shop-Betreiber der einen e-Shop eröffnen will, dazu raten.

Strato behauptet als weiteren Punkt, 12 Jahre Erfahrung mit ePages zu haben. Also mit Homepage-Baukasten um es beim Namen zu nennen. Strato fügt das natürlich raffiniert ein. 2004 gab es bereits Homepage-Baukästen, wie die zeitlich eingeschränkte Suche bei Google beweist. Aber es gab keine Shop-Baukästen. In der Werbung wird deshalb auch extra „ePages“ geschrieben, was technisch gesehen etwas völlig anderes ist. Es geht im Angebot ja speziell um Onlineshops. Aber dennoch ist der Vergleich schlicht weg eine Lüge. „Chip“ hatte 2004 einen Artikel über Homepage-Baukästen von 1&1. Interessant, Google zeigt sogar von 2001 Seiten für beiden Providern Suchergebnisse, nur deutlich mehr von 1&1. Man kann also festlegen, beide Provider haben die gleiche Erfahrung damit.

Letzter Punkt: Der Support. Strato wirbt vor allem mit dem Support. 1&1 wirbt ebenfalls mit dem Support. Ich habe schon mit beiden meine Erfahrungen und sage, dass es bei beiden Probleme wie auch „schnelle“ Lösungen gibt. Das Thema hatte ich bereits vor geraumer Zeit aufgegriffen… (Link unten)

Fazit

Strato sagt in seiner eigenen Werbung, dass sich vergleichen lohnt. Damit hat Strato recht, denn dann sieht der Nutzer das nicht alle Behauptungen wahr sind. Was diesen Test angeht, hat 1&1 die Nase vorn. Ich persönlich finde diese öffentliche Schlammschlacht ja eher peinlich. Können Konkurrenten nicht auf fair werben? Ich weiß, der stärkere gewinnt. That’s Business…

Bilder: Screenshots aus dem Video / Strato Homepage
¹ https://de.wikipedia.org/wiki/ISO/IEC_27001