Möchten Sie ein paar Artikel auf der eigenen Webseite zum Verkauf anbieten ohne gleich einen Online-Shop daraus zu machen? Nun, dass geht ganz einfach mit PayPal. Diese Möglichkeit ist zwar nicht so bekannt, aber sehr effektiv. Ich selbst hatte das vor einiger Zeit auf linux-kaufhaus.de im Computer-Bereich realisiert. Da ich einen speziellen Online-Shop habe wo die Artikel nicht passen, dachte ich mir dass ich die paar Dinge über PayPal anbiete kann.


Und so geht’s – Mini-Shop per PayPal einrichten

Die Artikel sind in einen Bereich für sich auf der Webseite zu finden. Nach der Beschreibung und einem Bild habe ich „Bezahlen per PayPal“ angeboten. Folgender Quellcode muss dazu in angepasster Form eingebunden werden:

<form action=“https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr“ method=“post“>
<input type=“hidden“ name=“cmd“ value=“_cart“ />
<input type=“hidden“ name=“upload“ value=“1″ />
<input type=“hidden“ name=“business“ value=“Ihre_PayPal@adresse.de“ />
<input type=“hidden“ name=“currency_code“ value=“EUR“
<input type=“hidden“ name=“item_name_1″ value=“TERRA PC-HOME 3000 GREENLINE“ />
<input type=“hidden“ name=“amount_1″ value=“277.00″ />
<input type=“hidden“ name=“item_name_2″ value=“Versandkosten“ />
<input type=“hidden“ name=“amount_2″ value=“8.90″ />
<input type=“submit“ value=“PayPal“ />
</form>

Erklärung zum Code

Ausgegeben wird ein Button Namens „PayPal“. Man könnte bei der Varabel „submit“ jadoch auch „In den Warenkorb legen“ schreiben. Unter „item_name_1“ kommt der Artikelname, hinter „ amount_1“ der Preis. Wichtig ist hier, dass statt dem Komma ein Punkt gesetzt wird. Hinter „item_name_2“ habe ich die Versandkosten mit dem Preis bei „amount_2“ geschrieben. Nun muss noch das Feld mit „Ihre_PayPal@adresse.de“ gegen die bei PayPal gemeldetet eMail-Adresse geändert werden und schon ist alles fertig.

Weitere Möglichkeiten

Mit dieser Variante des Bezahlens könnte man auch eBooks oder Software anbieten. Dazu muss in der Bestätigungsmail die an den Kunden gesendet wird, der Link mit der Software, dem eBook stehen.

PayPal Warenkorb

Im folgenden ist ein Bildschirmfoto mit den PayPal-Warenkorb zu finden. Der Kaufer hat nun die Möglichkeit sich einzuloggen oder per Kreditkarte zu bezahlen. Wenn der Betrag auf dem PayPal-Konto ist, kann der Artikel versendet werden.

paypal-warekorb

Mein Fazit

Diese Möglichkeit der Bezahlung ist einfach, schnell und Sicher. Wer nur mal eben ein paar Artikel auf seiner Webseite oder dem Blog anbieten möchte, braucht so nicht erst einen Online-Shop zu eröffnen. Wer keine eigene Webseite hat, oder der Artikel Thematisch ganz und gar nicht passt, kann natürlich auch bei Hood.de oder bei eBay seine Artikel einstellen. Letztere kostet aber zum Teil richtig viel.

Melden Sie sich bei PayPal an, und akzeptieren Sie sofort Kreditkartenzahlungen.

  • War dieser Artikel hilfreich?
  • Ja   Nein

Wer schreibt hier

 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!


Anzeige