Im letzten Artikel haben wir uns einer Übersicht über SEO für Onlineshops gewidmet, heute möchte ich mich ein wenig genauer auf das Thema OnPage Optimierung – also Faktoren auf der eigenen Webseite – eingehen. Dabei arbeiten wir uns vom Inhaltlichen immer weiter zum Technischen vor.

Content

Auch wenn man die abgedroschene Phrase „Content is king“ immer wieder mal durch die SEO-Welt geistern hört, so ist doch viel Wahres daran zu finden. Onlineshops stehen vor einer besonderen Herausforderung, da Produkte sich in der Regel nicht verändern, ständig neuen Content zu produzieren also schwierig ist. Trotzdem gibt es im Bereich Content einige Richtlinien, an die man sich halten sollte:

Optimierung für wichtige Keywords: Die Unterseiten auf der Webseite sollten für die wichtigen Keywords der jeweiligen Seite optimiert sein. Dass bedeutet, dass:

  • Das wichtigste Keyword im h1-Tag auftauchen muss
  • Der Title-Tag am besten mit dem Keyword beginnt
  • Das Keyword in der URL vorkommt
  • Das Keyword in der Metadescription auftaucht
  • Das Keyword natürlich auch im Text vorkommt

Metadescription: Die Metadescription ist der Part, der Suchmaschinennutzern unterhalb des Links zur Seite angezeigt wird. Sie sollte dementsprechend nicht zu lange sein (maximal 160 Zeichen) und den User zum Klicken animieren.

Alt-Tags: Bilder sollten immer mit den richtigen Alt-Tags markiert sein. Auch hier bietet sich das gewünschte Keyword als Beschreibung an.

LSI-Keywords: Außerdem sollte man auf den Seiten sogenannte LSI-Keywords vorkommen.

Wichtige Seiten: Um Suchmaschinen zu zeigen, dass Ihr Shop ein „echtes“ Business ist, sollten Sie außerdem die folgenden Seiten auf Ihrer Homepage haben:

  • Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Kontaktseite

Die Daten auf diesen Seiten sollten dabei unbedingt mit den Daten in Ihrem Google+ Profil sowie zum Beispiel Branchenbucheinträgen übereinstimmen, so dass sich für Suchmaschinen ein einheitliches Bild ergibt.

In unserem letzten Artikel haben wir uns einer Übersicht über SEO für Onlineshops gewidmet, heute möchten wir ein wenig genauer auf das Thema OnPage Optimierung

Kategorie und Produktseiten

Auch auf den Kategorie- und Produktseiten sollte der Fokus auf dem Content liegen, auch wenn es hier einige Besonderheiten zu beachten gibt:

  • Keyword-Optimierung: Auch auf diesen Seiten sollte wieder nach Keyword optimiert werden, und zwar nicht nur auf den Produktseiten, sondern auch auf den Übersichtsseiten für die Kategorien optimiert sein.
  • Unique Content, produktspezifische Texte: Machen Sie sich die Mühe und erstellen Sie eigene Texte für Ihre Produkte, die vor allem für Ihre Kunden gut lesbar sind. Auf keinen Fall sollten Sie die Produktbeschreibungen der Hersteller kopieren, da Suchmaschinen doppelten Content abstrafen werden.
  • Canonicals: Ein etwas technischeres Thema: Wenn Sie Produktseiten mit verschiedenen Farben und Größen auf Ihrer Seite haben, sollten Sie immer canonical Tags verwenden, um auf die ursprüngliche Seite zu verweisen.

Seitenarchitektur

Auch beim Aufbau der Webseite gibt es einige Fallstricke zu umgehen. Dabei sollten Sie vor allem auf die folgenden Faktoren Acht geben:

  • Verwenden Sie eine Navigation mit Breadcrumbs: Breadcrumbs verbessern nicht nur die Usability jedes Onlineshops, sondern vereinfachen Suchmaschinen auch, die Struktur Ihrer Webseite zu verstehen. Außerdem werden Breadcrumbs mittlerweile in den Suchergebnissen bei Google angezeigt, wie hier nachgelesen werden kann.
  • Flache Hierarchien: Neben der logischen Anordnung der Hierarchien sollten Sie vor allem darauf achten, dass die Hierarchien nicht zu tief verschachtelt sind. Es empfiehlt sich eine Tiefe von maximal drei Ebenen.
  • Interne Verlinkung: Die interne Verlinkung kann genutzt werden, um einzelne Seiten zu stärken und die Seiten gleichmäßig zu positionieren. Dabei sollten interne Links immer nur absolut und nicht relativ verwendet werden.
  • Filterfunktionen vom Crawling ausnehmen: Bereits 2014 hat Google ausführliche Tutorials und „Best-Practices“ zum Thema Filterfunktionen herausgebracht, die hier und hier gefunden werden können.

Technische Faktoren

Neben inhaltlichen und Architektur-Themen spielen vor allem auch technische Faktoren beim Ranking in den Suchmaschinen eine Rolle. Die wichtigsten Faktoren sind:

  • Ladezeiten: Schnelle Ladezeiten sind einer der größten Faktoren, wenn es um das Ranking von Webseiten geht. Dementsprechend sollten Sie alles dafür tun, dass Ihre Seite so schnell wie möglich lädt.
  • Seitengröße: Hand in Hand mit dem Thema Ladezeiten geht die Seitengröße. Auch diese sollte so klein wie möglich gehalten werden (natürlich ohne dabei auf relevanten Content und Bilder zu verzichten), um schnelle Ladezeiten zu ermöglichen.
  • Responsive: Neben schnellen Ladezeiten achtet vor allem Google darauf, dass Seiten auch für Mobilgeräte optimiert sind.
  • Caching: Um die Ladegeschwindigkeit weiter zu optimieren, sollte Caching verwendet werden. Die meisten aktuellen Shopsysteme bieten hierzu eine große Auswahl an Plugins.
  • https: Eigentlich ein Muss für jeden Shop-Betreiber, aber man sieht immer mal wieder Shops, die die Kommunikationsdaten zwischen Kunden und Server nicht verschlüsseln. Sollte Ihr Shop dazugehören, sollten Sie das schleunigst ändern – neben dem Vertrauen, dass verschlüsselte Verbindungen für Ihre Kunden aufbauen, helfen diese auch beim Ranking.
  • Strukturierte Daten: Wer seinen Kunden direkt in den Suchergebnissen schon weitere Informationen wie Bilder, Bewertungen oder Preise liefern möchte, sollte strukturierte Daten, wie beispielsweise das schema.org Microformat verwenden. Ob Google die Daten auch versteht, kann hier getestet werden.

Wer in seinem Onlineshop auf die oben aufgeführten Faktoren achtet, ist schon weit vorne mit dabei. Ständige Optimierung – auf technischer sowie inhaltlicher Ebene – sollte aber für jeden Shop-Betreiber zu einer wiederkehrenden Aufgabe gehören.

 

Bilder:

https://pixabay.com/de/ge%C3%B6ffnet-sonntag-zeichen-1698635/

https://pixabay.com/de/e-commerce-online-shop-web-vorlage-1606962/


Wer schreibt hier

 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!


Anzeige