Social Media und SEO — wie die sozialen Netzwerke Dein SEO beeinflussenLesezeit ~ 7 Min.

Beitrag aktualisiert am 22. August 2022

Haben social signals einen direkten Einfluss auf das Ranking Deiner Website? Schon lange besteht die Debatte darüber. Wie also wirken sich die social signals in den Suchmaschinen aus? Es wird zwar immer wieder behauptet, dass social signals hier keinen Einfluss haben. Aber Studien haben in den vergangenen Jahren andere Nachweise aufstellen können.

Doch was sind social signals eigentlich?

Das sind alle „Signale“, die Menschen in sozialen Netzen aussenden können. Also beispielsweise likes, views oder votes. Das sind Hinweise auf Interaktionen mit einer Marke oder einem Unternehmen.


Werbung Estugo Logo mit Tel. Nr., weiss

In der Theorie liegt jetzt auch nahe, wieso solche social signals die SERPs verbessern sollten. Immerhin sind das für die Suchmaschinen „Empfehlungen“ – vergleichbar mit den Backlinks.

Wie steht es um social signals und google?

Hierzu hat sich Matt Cutts zu Wort gemeldet – er war einst Head of the Web Spam Team, angestellt bei Google. So gab er zum Beispiel bekannt, dass social signals im Vergleich zu Backlinks eine wesentlich schlechtere Wertung bekommen. Er betonte allerdings auch, dass social signals ein Bereich seien, in welchen man auf lange Frist investieren sollte.

Er betonte aber auch in einem Video auf einem YouTube Account von Google noch einmal, dass soziale Netzwerke und Google Rankings nicht verbunden seien. Das lag damals wohl noch an technischen Gründen. Außerdem sperrte Twitter damals die Googlebots, weshalb Zugriff auf wichtige Daten einfach nicht mehr möglich war.

Inzwischen sieht es da aber wieder ganz anders aus. Tweets findest Du jetzt auch wieder in den Suchergebnissen von Google und daraus lässt sich schließen, dass diese Sperrungen und technischen Probleme umgangen wurden.

Auch kann man davon ausgehen, dass in der Zukunft noch viel mehr Wert auf diese Einbildung der social Signals in die Suchergebnisse auf Google gelegt wird. Allerdings ist das wohl sehr schwer für den Algorithmus von Google, weshalb wir darauf noch ein wenig warten müssen.

Fallstudien

Es gibt von Google also leider keine wirklich klare Antwort, doch dafür hat man einige Fallstudien durchgeführt. Einzelne SEOs, aber auch große Agenturen, haben sich hier eingesetzt und in den letzten Jahren ganz eigene Case Studies durchgeführt, um zu einer Antwort zu kommen.

Hier gab es auch mehrere Ergebnisse, die für eine Verbindung von den Rankings einer Seite und deren social Signals sprachen. Darunter auch die Fallstudie von CognitiveSEO; hier wurde ein Post auf Reddit verfolgt, welcher kurzzeitig im Trend war und mehr als 20.000 Views hatte. In diesem Zeitraum ist er auch in den Suchergebnissen von Google weit oben angezeigt worden.

Eine andere Fallstudie kommt von Matthew Woodward – das ist ein britischer SEO. Einer seiner Blogposts ging bei Google erst dann auf Platz 1 über, als sein Post auf Facebook viral ging. Er stellte hier also auch eine sehr klare Verbindung fest und konnte hiervon sehr profitieren.

Es gab noch weitere Agenturen und einzelne SEOs, die ihre Erfahrungen und Beobachtungen öffentlich machten. Es bleibt aber weiterhin fraglich, ob die social signals die Ursache für diesen Anstieg der Seiten-Erfolge verantwortlich waren.

Korrelation und Kausalität

Eine Korrelation, also Verbindung, wurde bei all diesen Studien und bei allen Versuchen zwar nachgewiesen, aber das heißt nicht, dass es sich hierbei um eine direkte Kausalität handelt. Man kann einfach nicht wirklich nachweisen, ob die social signals vor dem guten Ranking kamen, oder erst danach. Eine Korrelation ist zu erwarten, denn erfolgreiche Posts in den sozialen Medien werden inhaltlich einen Mehrwert bieten, weshalb sie ganz von selbst auch gut in den Rankings abschneiden sollten. 

Also: Es gibt keinen direkten Beweis, dass social Signals im Ranking einen großen Unterschied machen. So leicht wird sich das auch nicht beweisen lassen, weshalb man wirklich nur spekulieren kann.

Sind Social Signals dennoch gut für das SEO?

Obwohl man hier keine klare Kausalität nachweisen kann, wissen wir, dass social signals einen Einfluss auf das SEO haben können. Und das nicht nur indirekt, sondern auch direkt. Wir wollen Dir hier einmal die wichtigsten Vorteile auflisten. Fakt ist aber, dass jedes Unternehmen in Social Media Marketing investieren sollte – selbst, wenn es primär nur an einem guten Ranking in den Suchergebnissen interessiert ist.

1. Traffic & Backlinks durch social Media

Du weißt sicherlich, dass Backlinks sehr wichtig für das SEO sind. Um genau zu sein, sind Backlinks einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Wenn Dein Post in den sozialen Medien kursiert, wird es auch schnell zu weiteren Backlinks und zu vermehrten Traffic kommen. Das wirkt sich dann beides auf die Suchergebnisse und Dein Ranking aus und verhilft Dir zu einem ziemlichen Vorteil.

2. Brand Awareness

Wenn Du durch soziale Medien eine Vielzahl neuer Besucher generierst, ist das ganz klar gut für die Brand Awareness. Du erstellst guten Content, welcher dann auch überall in den sozialen Netzen geteilt wird. Da ist es ganz normal, dass Dein Unternehmen auf diesem Weg an neue Kunden kommt. Und Studien haben auch gezeigt, dass direkter Traffic sich auf Rankings auswirkt.

Davon ganz abgesehen hast Du in den sozialen Netzen auch immer die große Chance, dass Deine Fans und Viewer einen Beitrag mit Freunden teilen und Dir somit noch mehr bei der Verbreitung helfen.

3. Gutes ranken der Social Media Accounts auf Google

Ein Profil in den sozialen Medien hat den Vorteil, dass es auf Google in der Regel sehr schnell und gut im Ranking auftritt. Auch das vermehrt den Traffic und ebenso die Brand Awareness.

Sogar die Bewertungen der Profile werden inzwischen von Google in den Suchergebnissen angezeigt. Wenn Du also mehr über ein Unternehmen wissen willst, dann reicht es, wenn Du über Google auf die Informationen zurückgreifst.

4. Local SEO durch social signals

Wenn Du Dich nur ein wenig mit SEO befasst, solltest Du schon wissen, dass das Google My Business Profil sehr wichtig für lokale Unternehmen sein kann. Nur so kannst Du nämlich bei lokalen Suchergebnissen gelistet werden. Doch mit einer Präsenz in den sozialen Medien kannst Du Dich lokal aufstellen – ohne ein My Business Profil.

Fazit

Wie schon gesagt, noch gibt es keinen wirklichen Beweis für ein verbessertes Ranking durch social Signals. Sie haben nach unserem aktuellen Stand keinen Einfluss auf die Ergebnisse in den Suchmaschinen.

Dennoch ist bekannt, dass Social Media und eine dortige Präsenz sich sehr vorteilhaft auf das SEO auswirken können.

Autor:
Andreas Maurer, Online Marketing aus Leidenschaft bei Neo-Netwerk SEO Nürnberg.
Inhaber und SEO Fachmann für Google-Optimierung & Suchmaschinenmarketing.
Anonyme Umfrage - Bevorzugte Anrede hier in Blog?

Schreibe einen Kommentar