Telegram manuell installieren

Telegram manuell installieren und weiter nutzenLesezeit ~ 2 Min.

Beitrag aktualisiert am 14. Januar 2021

Nachdem bereits in den vergangenen Tagen andere Apps wie „Parler“ aus den Google-Store gelöscht wurde, scheint als nächstes vermutlich die beliebte App Telegram an der Reihe zu sein. Im folgenden Beitrag möchte ich einmal aufzeigen, wie man diese App zuerst sichert und danach manuell neu installiert.


Werbung Estugo Logo mit Tel. Nr., weiss

Chat-Dienst Telegram manuell Installieren

Heute erhielt ich die Nachricht über die App Telegram, dass diese wohl bald nicht mehr verfügbar sein soll. Damit ist gemeint, dass die App aus den Apple-Store und aus den Android-Store gelöscht wird. Das hätte zur Folge, dass die App automatisch auch aus dem Smartphone gelöscht werden würde.

Scheinbar wird der Druck von außen immer größer. Apps wie Telegram stehen mit sogenannten rechten Verschwörungstheoretikern, Rechtsradikalen, Querdenkern, Schwoblern oder zumindest populistisch denkenden Menschen in Verbindung. Viele kritische Journalisten und Youtuber sind bereits von Youtube und Facebook zu Telegram gewechselt. Zuvor wurde ihr Youtube-Kanal entweder gebannt oder direkt gelöscht. Soviel zum Thema freie Meinungsfreiheit…

Doch Telegram bietet mehr sinnvolle Funktionen als WhatsApp. Jeder kann einen eigenen Kanal einrichten, ähnlich wie im SocialNetwork. Es stehen animierende Smiley zur Verfügung sowie Sticker. Die Handhabung ist aber wie bei jeden anderen Messenger-Dienst. Ich persönlich habe Telegram schon genutzt, bevor es in der negativer Ecke gedrängt wurde. Schon aus datenschutzrechtlichen Gründen.

Hier geht es auch darum, dass große Unternehmen Kontrolle auf jeden ausüben, der nicht ins „System“ passt. So wurde auch unlängst Noch-Präsident Trump auf allen Social-Media-Plattformen gelöscht. Man könnte meinen, es trifft den richtigen. Aber es kann jeden treffen. So wurde das soziale Netzwerk „Parler“ nach den „Sturm auf den Kapitol“ aus den Google-Store gelöscht. Apple wartet noch ein Ultimatum ab, heißt es in den Medien.

Wie man die App und die Daten aus Telegram sichert

  • Desktop – Die App über den Browser über die URL web.telegram.org aufgerufen (Desktop-Version). Damit wird der Chat-Verlauf mit dem Computer synchronisiert und kann dort auch nach einer Löschung der App auf dem Smartphone weiter genutzt werden. Im Gegensatz zu WhatsApp synchronisiert sich Telegramm mit den Server und ist nicht von der App abhängig. Würde in Gegensatz WhatsApp gelöscht werden, könnte man auch die Desktop-Version nicht mehr nutzen.
  • Mobil – Man muss aus den jeweiligen Store eine App herunterladen, um Apps vom Smartphone zu sichern. Dies natürlich, BEVOR Telegram im Store gelöscht wird, da die App damit auch vom Handy entfernt wird (bzw. entfernt werden könnte). Bei Android zum Beispiel „App Backup & Restore„. Es wird eine APK-Datei in den Backup-Ordner geladen. Unter Android haben Apps die Endung „APK“ wie unter Windows „EXE“. Diese Datei kann man bei einer Löschung einfach wieder neu installieren. Gegebenenfalls muss in den App-Einstellungen des Smartphones, die Optionen der „unsicheren Quellen“ freigeschaltet werden. Mit Freischaltung diese Funktion kann man auch andere Apps installieren die nicht aus dem Store kommen, möglicherweise aber Viren enthalten. Deshalb ist diese Funktion standardmäßig deaktiviert. Generell vorsichtig sein!

Ich gehe davon aus, dass zeitnah Telegram frei über das Netz verfügbar sein wird, und dann auf diese Art und Weise auf jeden Smartphone manuell installiert werden kann. Weitere Ratschläge gern in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie dich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten (Datenschutzerklärung) durch diese Website einverstanden.