Was es bei der Verpackung für Onlineprodukte zu beachten gilt

Aktualisiert am: 28. Januar 2019 * Lesezeit: ~ 4 Min.

Anzeige
Der Onlinehandel ist direkt mit dem Versand verknüpft. Kaum ein Produkt lässt sich ohne Verpackung verschicken, zudem ist eine gute Verpackung vielen Kunden sehr wichtig – bewusst wie unterbewusst. Weiterhin muss die Verpackung qualitativ hochwertig sein, damit die Produkte beim Versand nicht beschädigt werden und diese einen guten Eindruck hinterlassen.

Werbung

Kunden legen Wert auf eine ansprechende Optik

Die Verpackung ist mitunter genauso wichtig wie der Inhalt. Hier mögen sich die Geister scheiden, dennoch ist wissenschaftlich erwiesen, dass eine ansprechende Verpackung einen wesentlichen Beitrag zu einer Kaufentscheidung leisten kann. Ebenso wirkt eine nicht ansprechende Verpackung gegenteilig. Zahlreiche Faktoren spielen hier zusammen. Zum einen die eigentliche Verpackung des Produkts und das Verpackungsdesign. Hier sollte die Form der Funktion folgen und das Produkt bestenfalls aufwerten. Weiterhin sollte auch die Versandverpackung einen guten Eindruck machen. Zudem sollte die Verpackung bestmöglich zum Produkt passen.

Wer also beispielsweise Bio-Baumwollsocken verkauft, sollte diese bestenfalls in einer umweltfreundlichen Verpackung und nicht in einem Plastikbeutel versenden. Wenn die Verpackung stimmig und ansprechend ist, hat der Kunde schon ein gutes Gefühl, bevor er die Ware auspackt. Umgekehrt hat der Kunde zunächst einmal ein schlechtes Gefühl, wenn die Verpackung lieblos oder gar beschädigt bei ihm ankommt, unabhängig davon, ob er sich nachher dennoch über das Produkt freut.

Immer die passende Größe für jedes Produkt

Je mehr Produkte unterschiedlicher Form und Größe man verkauft, desto mehr verschiedene Verpackungen benötigt man, um sein Sortiment zu versenden. Zum einen macht eine im Verhältnis zur Ware viel größere Verpackung keinen guten Eindruck, zum anderen lässt sich so unnötiges Porto sparen, was meist zusätzlich dem Kunden entlastet. Es ist daher zu empfehlen immer die passende Verpackungsgröße auf Lager zu haben, um Lieferengpässe zu vermeiden. Anbieter wie mypack.de haben Kartons, Schachteln, Versandtaschen und Umschläge in allen verfügbaren Größen und alles was man zudem für einen sicheren Versand benötigt (Füllmaterial, Klebebänder, Verschlussmittel etc.). Zudem besteht die Möglichkeit die Kartons individuell zu bedrucken. So wird die Verpackung zusätzlich optisch aufgewertet.

Qualitativ hochwertige Verpackungen für einen sicheren Versand

Selbstverständlich hat die Verpackung in erster Linie die Aufgabe die Ware vor Beschädigungen zu schützen. Der Umgang der Paketboten mit den Paketen ist in vielen Fällen grob und in manchen Fällen grob fahrlässig. Je weiter ein Paket versendet wird, desto höher ist das Risiko, dass es Schaden nimmt. In den meisten Fällen lässt sich nicht eindeutig feststellen, wer für den Schaden verantwortlich ist und die Kosten bleiben letztlich beim Händler. Nur eine qualitativ hochwertige Verpackung kann den teils hohen Belastungen während des Zustellvorgangs standhalten und sicherstellen, dass die Ware auch unbeschadet beim Kunden ankommt. Retouren, die aufgrund von während des Versands entstandenen Beschädigungen am Produkt erfolgen sind ärgerlich und durch entsprechende Vorkehrungen einfach zu vermeiden. Gerade hier sollte man auch auf geeignetes Füllmaterial achten, um die Ware ihren Eigenschaften nach bestmöglich zu schützen.

Kosten im Blick behalten

Selbstverständlich sollte Wirtschaftlichkeit bei der Verpackung auch groß geschrieben werden. Schnelle und Kosten-optimierte Verpackungslösungen gewinnen für Onlinehändler zunehmend an Bedeutung. Sie müssen nicht nur stabil und hochwertig sein, sondern zudem auch möglichst kostengünstig sein. Weiterhin müssen auch gesetzliche Vorgaben beachtet werden, die sich schnell ändern können. Letzten Endes hat man eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Verpackungen. Unterm Strich bleibt, dass der Kunde zwar in erster Linie das Produkt und nicht die Verpackung kauft. Dennoch bleibt die Verpackung dem Kunden in Erinnerung. Gerade hochwertige Produkte sollte man auch hochwertig verpacken, um dem Kunden auch das Gefühl zu geben, dass er etwas Besonderes gekauft hat. Wer mehr Zeit in die Auswahl und Gestaltung der Produkt- und Versandverpackungen investiert, kann die Kundenzufriedenheit sowie die Warensicherheit deutlich erhöhen und das Retoure-aufkommen senken.

Gesetzliche Auflagen beachten

Zu Beginn dieses Jahres ist das neue Recycling Gesetz in Kraft getreten. Dieses verpflichtet Händler dazu, sich einem dualen System anzuschließen, welches die Rücknahme und Verwertung von Verpackungen regelt. Da die Größe des Unternehmens hier keine Rolle spielt, sind Onlinehändler und Shop-Betreiber nicht von dieser Gesetzesänderung ausgenommen. Weiterhin müssen alle Verpackungen umweltgerecht entsorgt und recycelt werden können. Das Gesetz soll die Recyclingquoten erhöhen und somit dem Umweltschutz zugutekommen. Für Händler bedeutet dies, dass sie sich seit Anfang 2019 bei einer zentralen Stelle registrieren müssen. Andernfalls sind sie nicht mehr berechtigt Verpackungen in Umlauf zu bringen.

Besonders für kleinere Onlinehändler ist problematisch, dass es hier keine Bagatellgrenze gibt. Bei Nichteinhaltung des Gesetzes und Verstößen gegen die Systembeteiligungspflicht drohen hohe Geldstrafen. Die zentrale Kontrollfunktion für die Einhaltung des neuen Gesetzes nimmt die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) ein. Unter folgendem Link kann man sich direkt bei der ZSVR registrieren.


 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!

* Werbung (Empfehlungen; nicht in allen Beiträgen vorhanden!)


Werbung
Bisher wurde der Artikel 451 mal gelesen. Vielen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.