Wie können Unternehmen nachhaltiger werden?

Aktualisiert am: 28. Dezember 2019 * Lesezeit: ~ 2 Min.

Anzeige.
Klimaschutz ist eines der großen Themen unserer Zeit. Alle Welt spricht davon und privat finden die Menschen vielerlei Ideen, ihr Leben nachhaltiger zu gestalten. Doch auch Unternehmen können ganz einfach eine Menge Dinge ändern, und das oft sogar ohne wirklich großen Aufwand.


Werbung Estugo Logo mit Tel. Nr., weiss

Innerbetriebliche Abläufe sind in den meisten Unternehmen absolute Routine. Diese zu durchbrechen erfordert vor allem eines: den Willen, etwas zu ändern. Das war es dann aber auch schon.

Dienstfahrten und – reisen

Hierin liegt bereits das größte CO2-Einsparpotential. Stehen das nächste Mal Dienstreisen für einzelne Mitarbeiter oder Gruppen an, muss nicht unbedingt der Flieger gechartert werden. Eine Bahnreise oder eine gemeinschaftliche Fahrt im umweltfreundlichsten Dienstwagen kosten zwar mehr Zeit, dies jedoch nur, wenn sie nicht effektiv genutzt wird.

Etwa für die Vorbereitung des nächsten Meetings oder aber für die Abarbeitung von Emails. Selbst wenn die gemeinsame Zeit zur Sozialpflege genutzt wird, ist sie in einem Team, das gut funktionieren soll, gewonnene Zeit. 

In der Dienststelle 

In Büro und Teeküche bieten sich weitere Möglichkeiten, ein Unternehmen grüner zu machen, jedoch ist hier mehr als nur die Akzeptanz durch die Mitarbeiter gefordert. Hier müssen alle aktiv mitarbeiten. Beispielsweise macht die Einführung eines papierlosen Büros Sinn, jedoch nur, wenn sich nicht weiterhin jeder alles selbst ausdruckt, aus welchen Gründen auch immer.

Wenn dieser Schritt noch einer zu viel ist oder sich das ein oder andere Mal ein Druck doch nicht vermeiden lässt, dann bietet es sich an, die Dokumente doppelseitig auszudrücken. Diese Funktion lässt sich auch als Standard festlegen. So kann es niemand vergessen. Auch sollten Kollegen untereinander ihre Schreiben noch einmal gegenlesen, um unnötige falsche Ausdrucke zu vermeiden. 

Weiterhin können Unternehmen darauf achten, Material mit dem Zeichen vom „Blauen Engel“ im Büro einzusetzen. Sei es das Druckerpapier, seien es Schreib- und Notizblöcke. Selbst Taschentücher und Toilettenpapier können vollkommen aus recyceltem Material bestehen.

Gerade für Unternehmen, die viel Werbung betreiben oder regelmäßig Werbegeschenke für Kunden und Geschäftspartner bestellen, sind nachhaltige Werbemittel eine gute Wahl. Anbieter wie die FiZ-Media Werbeagentur haben sich auf solche Produkte spezialisiert und bieten eine gute Auswahl.

Außerdem sollten Kaffeebecher zum Wegwerfen durch Mehrwegvarianten ersetzt werden. Wie wäre es mit der guten alten Tasse? Lebensmittel und Getränke sollten sich auch aus der Region beschaffen lassen. Somit werden auch andere ortsansässige Unternehmen unterstützt. 

Biologische Arbeitskleidung

Uniformen, Teamshirts oder Jacken, für nahezu alles gibt es eine biologische Alternative. Natürlich kann es hier gerade bei großen Unternehmen zu nicht unerheblichen Mehrkosten kommen. Möglicherweise sind jedoch durch Mengenrabatte ein paar Euros Gut zumachen.

Letztlich ist die Liste der Möglichkeiten ziemlich lang. Es müssen nicht immer neue Erfindungen her. Oftmals tut es schon der Schritt zurück zu Dingen, die bereits einmal normal waren.

 


 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Werbung
Bisher wurde der Artikel 248 mal gelesen. Vielen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.