Die besten Facebook Marketing Strategien für 2020

Aktualisiert am: 15. März 2020 * Lesezeit: ~ 4 Min.

Facebook hat diverse Änderungen angekündigt – Was ist nun zu tun?


Werbung Estugo Logo mit Tel. Nr., weiss

Mark Zuckerberg hatte bereits vergangen Jahres angekündigt, den Newsfeed und den Algorithmus der Neuigkeiten und Anzeigen zu verändern. Seither überschlagen sich im gesamten Web die Einschätzungen, Kommentare und Artikel. Es ist an der Zeit, die Facebook Marketing Strategie für 2020 etwas zu überdenken.

Was genau ändert sich?

In seinem Kommentar spricht Zuckerberg davon, dass Facebook so konstruiert wurde, damit möglichst viele Menschen qualitativ hochwertige Zeit miteinander verbringen. In den vergangenen Jahren entwickelte sich die Plattform allerdings immer mehr zu einem reinen Werbeträger für Unternehmen, Medien, Verkäufer und Dienstleister. Dies führte dazu, dass in den Neuigkeiten kaum noch News von den Freunden der Seitennutzer auftauchten. Daher wurde die Nutzungszeit auf der Seite immer mehr verkürzt. Facebook will dem nun entgegensteuern, und zwar mit einem sogenannten Entdecker Pfad. Neue Mitteilungen sollen den Nutzern nur noch dort angezeigt werden, wo er sich bewusst dafür entschieden hat.

In dem individuell konzipiertem Pfad sollten nur noch Ergebnisse von dem für den Endverbraucher als wichtig eingestuften Neuigkeiten angezeigt werden. Der Algorithmus zeigt also nur noch Beiträge an, die z vielen Interaktionen und Kommentaren führen. Hierbei ist nicht das einfache Klicken eines „Like“ gemeint sondern Interaktionen verschiedenster Art.

Experten haben diese Entwicklung schon vor einiger Zeit vorausgesehen. Jeden Tag werden Millionen Beiträge und Kommentare eingestellt – der Platz auf der Seite wird immer knapper. Facebook nahm sich daher einige Länder als Versuchskaninchen vor und dies brachte wohl die endgültige Entscheidung. Die Sichtbarkeit eines Beitrags – also die organische Reichweite diverser Inhalte, nimmt seit spätestens 2020 mit der natürlichen Zunahme der geposteten Inhalte ab. Unzählige Seitenbetreiber kämpfen aus diesem Grund um mehr Aufmerksamkeit. Die persönlichen, kleineren Nachrichten sollen wieder die Neuigkeiten Sektion auf Facebook dominieren und die Seite somit für den Endverbraucher wieder interessanter machen.

Was bedeutet dies nun genau für eine erfolgreiche Facebook Marketing Strategie 2020?

Man fragt sich nach solch einer Neuigkeit natürlich wie viele Menschen man noch mit einem Posting erreicht und ob es sich überhaupt noch lohnt Facebook Marketing zu betreiben. Das Ganze lässt sich natürlich bejahen und hier sind die Gründe warum es sich auch für 2020 noch lohnt eine Seite auf Facebook zu betreiben:

# Facebook steht als Plattform weiterhin kostenfrei zur Verfügung, auf ihr kann man sein Unternehmen weiterhin authentisch und sympathisch darstellen. Ein professioneller Seitenauftritt wirkt allerdings auch weiter über Facebook hinaus. Auch für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung ist eine Facebook Seite unentbehrlich.

# Eine interessante Chronik ist nicht nur für den Feed der Nutzer wichtig. Auch Kunden die individuelle Seiten eines Unternehmens manuell anklicken können diese sehen.

# Die auf FB integrierte Suchfunktion erlaubt es allen Nutzern, eine Unternehmensseite schnell und einfach zu finden. Hierzu muss man nicht einmal die Facebook App verlassen.

# Facebook macht die diversen Hürden einer Kontaktaufnahme von Seiten der Kunden sehr niedrig. Hier kann man schnell Kommentare und Nachrichten direkt ans Unternehmen senden.

# Für eine erfolgreiche Marketingstrategie ist eine Unternehmensseite mehr als nur wichtig. Weniger große Reichweiten kann es unter Umständen auch bei Anzeigen geben. In den vergangenen Jahren war es noch relativ günstig diese zu erwerben. Der Wettbewerb wird sich hierbei allerdings immer mehr verschärfen, was kostenlose Reichweite umso wertvoller macht.

Wege die Interaktion ein wenig zu befeuern

Immer mehr wird sich die Bedeutung von Postings daran messen lassen, wie die Nutzer mit ihnen interagieren. Ein einfaches Like reicht bei Weitem nicht mehr aus. Allerdings muss man weiterhin vorsichtig sein, sogenanntes Click Baiting wird bei Facebook 2020 strengstens bestraft. Was sollte man also tun?

# Man sollte persönlich mit seinen Fans interagieren

# Kommunikation mithilfe von offenen Fragen gewinnt mehr an Bedeutung. Hierbei sollte man auch die Zeit einplanen um auf Reaktionen schnell antworten zu können.

# Facebook erkennt ob es sich bei einer Seite um ein professionelles Unternehmen handelt. Deshalb ist ein Firmenlogo für 2020 auf Facebook auch weiterhin unverzichtbar. Auf Logo Design spezialisierte Firmen können Ihnen hierbei sicher behilflich sein.

# Video werden von Facebook mittlerweile priorisiert bezüglich der Reichweite behandelt. Hier sollten Sie sich unbedingt überlegen wie Sie dies am besten nutzen können.

Fazit

Wenn man sich sozialer Netzwerke bedient, liefert man sich unweigerlich deren Spielregeln aus. Diese können sich allerdings jederzeit ändern. Genau deshalb bleibt es weiterhin wichtig, die eigene Webseite zum Zentrum seiner Aktivitäten zu machen. Beim Marketing war es schon immer so, dass sich die Dinge nun mal ändern. Man sollte sich hierbei nur überlegen wie man persönlich von diesen Veränderungen profitieren kann.


 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Werbung
Bisher wurde der Artikel 578 mal gelesen. Vielen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 characters available