Dank Freelancer im Online-Marketing vorankommenLesezeit ~ 4 Min.

Beitrag aktualisiert am 1. Dezember 2022

Enthält Werbung

Marketing und Suchmaschinenoptimierung ist wichtiger als je zuvor. Denn ohne diese Komponente wird man im »Haifischbecken Internet« nicht gefunden. Welche Rolle hier Freelancer erfüllen können, möchte ich in diesem Beitrag näherbringen.


Werbung Estugo Logo mit Tel. Nr., weiss

Nie zuvor waren die Möglichkeiten im Internet erfolgreich zu werden, fairer als heute. Warum? Das Internet mit all seinen Möglichkeiten steht allen zu gleichermaßen offen. Noch vor ein paar Jahren, war es Lieschen Müller nicht möglich, große Kampagnen über soziale Medien zu führen. Heute hat sie die gleichen Möglichkeiten vom Grundsatz wie große Unternehmen. Doch muss man diese Möglichkeiten auch beherrschen. Und da trennt sich das Spreu vom Weizen.

Wer das Thema SEO nicht selbst erledigen will oder kann – aus welchen Gründen auch immer, wird sich auf der Suche nach kompetenter Hilfe begeben. Gutes SEO erfordert ausreichend Know-how und notwendigen Ressourcen, um in der Suchmaschinenoptimierung auch wirklich voranzukommen. Viele mittelständige und große Unternehmen erledigen dies oft Inhouse oder beauftragen externe SEO-Dienstleister. Der Vorteil bei letzteren liegt auf der Hand: Es benötigt kein tiefgehendes Fachwissen, der zeitlich meist hohe Aufwand für die SEO-Leistungen wird ausgelagert. Aufgrund des Expertenwissens externer Dienstleister ist man in der Regel auf dem neuesten Stand der Erkenntnisse, die sich regelmäßig ändern.

An dieser Stelle treten Online Marketing Freelancer in das Licht. Vergleichen zu Agenturen sind sie überwiegend kostengünstiger, haben deutlich kürzere Kommunikationswege, was eine einfache Koordination verspricht. Auch ein Spezialisten-Know-how ist in der Regel vorhanden.

Wie bereits Eingangs gesagt, stehen heute grundsätzlich jedem Unternehmen (oft auch Privatpersonen) die gleichen Möglichkeiten mehr oder weniger zur Verfügung. Den Unterschied macht oft das Budget und das Know-how im Umgang mit SEO und Marketing.

Oft hört man, »auf Instagram und TikTok will ich aber nicht …«. Wer heute noch die sozialen Netzwerke außer Acht lässt, verzichtet auf ein großes Potenzial.

Auch beim Stichwort »bezahlte Werbung« zuckt der ein oder andere Unternehmer zusammen. Doch die Zeit, organisch gefunden zu werden, ist nahezu vorbei. Wer ohne Online-Werbung vorankommen will, trägt eine schwere Last mit sich. Das Angebot ist so groß, dass es das Besondere braucht, um erst einmal aufzufallen. Die hundertprozentige Umsetzung der AIDA-Formel ist ein Muss.

Unternehmer und Unternehmerinnen, die sich um das Tagesgeschäft kümmern müssen, haben oft nicht den Weitblick und die Erfahrung, was wirklich bei den Menschen ankommt. Ihre Stärken liegen woanders: Das Unternehmen führen und Qualität liefern. Ohne fremder Hilfe wird es deshalb schwer.

Ein Résumé:

Schlussendlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob die Arbeit ein Freelancer oder eine Agentur übernimmt. SEO ist wichtig, um überhaupt voranzukommen. Wer es aus Kosten- oder »Ego-Gründen« vernachlässigt, wird scheitern. Grundsätzlich ist klarerweise darauf zu achten, dass der jeweilige Dienstleister verlässliche, gute Arbeit leistet.

Auch im Bereich SEO existieren viele schwarze Schafe, die mit tollen Versprechungen werben. Nicht selten werden diese im Anschluss jedoch nicht oder nur bedingt erfüllt. Ich habe auch schon Kunden erlebt, dessen vorheriger Dienstleister das Handtuch geworfen hat, nachdem er die Gebühren eingenommen hat. Ein Beratungsgespräch sowie wie Referenzprojekte bieten dabei, einen ersten Anhaltspunkt, sich für einen Dienstleister zu entscheiden. Auch Bewertungen und vielleicht auch externe Kundenmeinungen sowie soziale Profile wie LinkedIn sind ein hilfreicher Anhaltspunkt.

Anonyme Umfrage - Bevorzugte Anrede hier in Blog?

Schreibe einen Kommentar