Ein Online-Shop als Grundlage für die eigene Existenz – nichts klingt leichter als das. Doch es kommt auch auf das richtige System an, welches im E-Commerce zum Einsatz kommt. So gibt es verschiedenste CMS, die scheinbar alle gut geeignet sind, um damit einen Online-Shop zu erstellen. Alle diese Systeme haben durchaus ihre Vor-, aber auch einige Nachteile. Mehr im heutigen Beitrag…

Typo 3 für den Online-Shop

So kann man zum Beispiel Typo 3 für den Online-Shop nutzen. Dieses eignet sich als Content Management System (CMS) ebenso, wie als reine Online-Shop Lösung. Am besten holt man sich hierzu fachkundigen Rat ein, ob beispielsweise Typo3 Hamburg für den eigenen Online-Shop geeignet ist. Fakt ist jedoch, dass es bei Typo 3 unzählige Erweiterungen gibt, so dass genauso E-Commerce-Lösungen damit umgesetzt werden können.

Die Shop Extension „commerce“ ist dabei nur eine der zahllosen Erweiterungen. Sie stellt alle grundlegenden Funktionen eines Shopsystems zur Verfügung und lässt sich optimal an die individuellen Anforderungen anpassen. Zudem besteht die Möglichkeit einer vollständigen Integration in einen bestehenden Typo 3 Rahmen.

Zusätzliche Erweiterungen

Wenn man mit Hilfe von „commerce“ seinen eigenen Online-Shop aufgebaut hat, muss hier aber noch lange nicht Schluss sein. Es können durchaus zusätzliche Erweiterungen genutzt werden, um zum Beispiel ein ERP-System über die Schnittstelle anzubinden. Auch Paymentanbieter, wie PayPal, Moneybookers und Co. lassen sich über entsprechende Schnittstellen mit einbinden.

Highlight und Fazit

Das besondere Highlight bei Typo 3: Mit der Erweiterung „commerce“ lassen sich sogar bisher eigenständige Online-Shops mit anbinden. Ob diese auf Basis von Magento, osCommerce, xt.commerce oder Oxid eSales agieren, spielt keine Rolle. Generell lassen sich diese Shops ebenso anbinden, wie die Paymentanbieter oder das ERP-Programm. Insofern bietet Typo 3 ein sehr vielfältiges System, um mit dem eigenen Online-Shop durchzustarten. Entscheidend ist hier aber, dass alle Schnittstellen korrekt verknüpft, alle Anpassungen exakt durchgeführt werden. Bei Zweifeln sollte lieber der Rat des Experten eingeholt werden.

Hinweis: dieser Beitrag wurde gesponsert. Der Inhalt beruht auf einer persönlichen Meinung.