Fast jeder braucht eine Homepage, vom Friseur bis zum Schreinermeister, vom Hotelier bis zur selbständigen Buchhalterin. Heutzutage reicht es aber nicht allein aus, optisch ansprechende Seiten zu gestalten. Vor allem ist das deshalb schwierig, weil bekanntermaßen die Geschmäcker verschieden sind.




Auf was es in Online-Shops an kommt

Bei Online-Shops und Websites ist es wesentlich wichtiger, dass Kunden die Webseiten leicht bedienen können. So wird Wert auf kurze Ladezeiten gelegt, mit Bildern und Videos Wesentliches erklärt und eine übersichtliche Menüführung eingearbeitet. Durch ein möglichst vom Anwalt oder durch den Händlerbund erstelltes Impressum bekommt die Seite eine gewisse Seriosität.

In Shops kommt es darauf an, dass integrierte Schnittstellen funktionieren und solche wichtigen Details, wie Impressum, Widerrufsrecht und andere Gesetze rund ums Web besonders sorgfältig und rechtssicher ausgearbeitet werden. Die User sollen hier gezielt dazu angeregt werden, Waren einzukaufen. Um die Webseiten bekannt zu machen, hilft ebenfalls das Internet. Suchmaschinenoptimierung und Public Relations (Presse- und Öffentlichkeits-Arbeit) sind keine Hexerei, führen jedoch mit Geduld, Ausdauer, Beharrlichkeit und Fleiß zum Ziel.

Wiedererkennung muss gegeben sein

Bild und Text fügen sich harmonisch in die Webseite ein, denn gemeinsam sprechen beide im Hinblick auf die Zielgruppe eine sehr deutliche Sprache. Den Marketingeffekt der eigenen Homepage sollte niemand unterschätzen, ebenso wie die Wirkung der Corporate Identity bzw. in diesem Falle auch des Corporate Designs. Der Wiedererkennungswert ist ein wichtiges Kriterium für den Erfolg eines Unternehmens. All diese Punkte und noch einige mehr erfüllt meine Dienstleistung, die mit Know-How die diversen Aspekte des Webdesigns berücksichtigt.

Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen, ist das Ziel des Webdesigners, dass jeder den größtmöglichen Nutzen aus den vielfältigen Möglichkeiten zieht, die das Internet bietet. Dazu ist es wichtig, die Internetseiten regelmäßig zu aktualisieren, zu pflegen und neuen Gegebenheiten im Bezug auf Technik und Gestaltung anzupassen. Welche Branche dabei das Webdesign in Auftrag gibt, spielt keine maßgebliche Rolle. Die Webpräsenz muss das Unternehmen repräsentieren und genau auf die Wünsche der User zugeschnitten werden.