Was ist Cloud-Hosting - eine Clevere Alternative?Zur Zeit arbeite ich an einen Projekt, was viel Zeit verschlingt. Deshalb gibt es heute einmal einen Gastbeitrag. Das Thema ist „Cloud-Hosting“. Justin Keirath von produktebox.com kennt sich damit gut aus, und informiert ausgiebig zu diesem Thema


Ist Cloud-Hosting eine Alternative?

Cloud-Hosting bedeutet, dass sich mehrere Kunden einen physischen Server teilen. Große Internet Provider werben vor allem mit billigen Preisen für diese Hostings. Wenn Angebote stark schwanken, versagen die klassischen Server zumal sehr oft. Ein Beispiel für ein Problem ist, wenn das Angebot einer Webseite in den Medien präsentiert wird und somit tausende zusätzliche Besucher die eigenen Seiten besuchen. Wenn dieser Betrieb über Shared Hosting verläuft, brechen viele Seiten schnell zusammen. Allerdings lohnt sich hierbei auch kein Wechsel auf einen anderen, einen virtuellen oder dedizierten Server, da der Besucherstrom schon bald nachlässt.

Einer neuer Mittelweg

Genau hier wird dann das Cloud-Hosting eingesetzt, welches auch als Grid Hosting bezeichnet wird. Hier bezahlen die Kunden nur für die jeweils benötigten Ressourcen. Bei wenigen Besuchern einer Webseite werden auch nur wenige Kosten verursacht. Wenn viele Besucher auf die Webseite kommen, so wird diese Seite durch ausgepfeilter Technik dennoch erreichbar sein. Meist geschieht dies durch Clusters. Mehrere Web- und Datenbankserver werden zusammen geschaltet, die bei steigender Beliebtheit die Anfragen gemeinsam abarbeiten.

MediaTemple

Ein Cloud-Hosting steht ganz oben – Das Unternehmen MediaTemple. Bereits 2006 hat dieses Unternehmen dem Shared Hosting entsagt. Hier wird ausschließlich das Cloud-Hosting angeboten. Es steht ein Netzwerk von Servern zur Verfügung, die eine Aufgabe verfolgen. Es sind verschiedene Computer, die einmal für E-Mails und einmal für die Auslieferung der Webseiten und Datenbanken zuständig sind. Wenn zum Beispiel ein Knoten ausfallen sollte, herrschen noch weitere vor, die problemlos weiterarbeiten.

Abrechnung

Es gibt dieses Cloud-Hosting bereits ab 20 US-Dollar im Monat (ca. 13 EUR). Dafür erhält man 100 Gigabyte Speicherplatz und dazu noch ein Terabyte freies Übertragungsvolumen. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich über Kreditkarte. Es ist ein weitgreifendes Angebot, wenn man bedenkt, dass im Paket 100 Datenbanken und bis zu 1000 E-Mail Adressen mit inbegriffen sind. Neben den Skriptsprachen PHP, Ruby und Python können die Inhalte ebenfalls in MySQL – Datenbanken abgelegt werden. Genauso enthalten in diesem Cloud -Hostin – Paket ist ein SSH – Zugang. Cloud-Hosting ermöglicht somit völlig neue Hosting -Lösungen, die mit einem Höchstmaß an Flexibilität und Ausfallsicherheit ausgestattet sind, ob für private Anwendungen oder im Bereich Business.

Kindle Cloud Reader

Dieser Kindle Cloud Reader gehört ebenfalls zu dieser neuen Dimension. Er ermöglicht es, E-Books in einem Browser zu lesen. Mit dem iPad kann man den kompletten Kindle -Dienst aus der Cloud verwenden. Cloud-Hosting ist somit eine große Alternative zu den Hostings der früheren Generation. Er bietet viele neue Möglichkeiten, die es so noch nicht gab.

Mein Fazit

Justin, Vielen Dank für den informativen Beitrag. Ich selbst verwende auch Cloud Hosting für diesen Blog und meinen Online-Shop. Das Thema finde ich im allgemeinen sehr umfangreich. Vielen Dank also für diese Informationen 🙂 .

Hinweis: dieser Beitrag wurde gesponsert. Der Inhalt beruht auf einer persönlichen Meinung.

  • War dieser Artikel hilfreich?
  • Ja   Nein

Wer schreibt hier

 Wer schreibt hier? Mehr über den Autor...


Unterstützung

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen und weiter geholfen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag für die redaktionelle Tätigkeit sehr freuen! Vielen Dank für Ihrer Unterstützung!


Anzeige